Straßlach-Dingharting

Herzlich Willkommen bei der Frauen Union Straßlach-Dingharting

Weiblich - Stark - Aktiv sind wir in unserer Gemeinde unterwegs.

Viele denken, dass die Frauen Union rein politisch unterwegs ist, was ich hier schon mal verneinen kann. Für uns steht das Netzwerken der Frauen in unserer Gemeinde im Vordergrund und nicht nur politische Themen. Die Frauen Union ist eine Arbeitsgemeinschaft der CSU, der man auch ohne CSU-Mitgliedschaft beitreten kann.

Netzwerken, Gemeinnützigkeit und Politik sind unsere Säulen. Dabei haben wir Themen wie Netzwerken und Politik schon gut befüllt. Regelmäßig finden Netzwerkabende statt, wir organisieren Veranstaltungen in unserer Gemeinde und auf der politischen Ebene sind wir interessiert unterwegs und das egal ob in der Gemeinde, in Bayern oder auch auf der Bundesebene. Eine Säule die uns eigentlich ganz besonders wichtig ist, konnten wir noch nicht so recht mit Leben füllen und sind daher absolut interessiert, auch aus der Gemeinde Anregungen zu erhalten. Es geht um den Punkt „Gemeinnützigkeit“. Ich kann also jeden nur auffordern, gern auf uns zu zukommen und uns Ideen zu geben, wie wir uns hier in unserer Gemeinde wohltätig und gemeinnützig einbringen können.

Sie haben Lust mitzugestalten oder uns zu fördern? Wir freuen uns auf Sie!

Ihre Alexandra Preuß-Schneider

Kontakt unter fu.strasslach.dingharting(at)gmail.com 

  Unser Vorstand

Alexandra Preuß-Schneider

Vorsitzende

Anja Berger

stellvertretende Vorsitzende

Verena Grundey

Schatzmeisterin

 

 

  Wir unterstützen die AETAS Kinderstiftung "Kinder in seelischer Not stark machen" - Helfen auch Sie!

Sie können direkt spenden an:

AETAS Kinderstiftung IBAN: DE85 7002 0270 0015 3573 00

Im November 2013 wurde die gemeinnützige AETAS Kinderstiftung gegründet. Die Arbeit der Stiftung besteht in der KinderKrisenIntervention – diese umfasst Maßnahmen zur Stabilisierung, Unterstützung zur Bewältigung und TraumaVerarbeitung, nach dem von Tita Kern entwickelten und bereits mehrfach ausgezeichneten Konzept „Aufsuchende Psychosozial-Systemische Notfallversorgung“, APSN ©

Projektbeschreibung:

Die AETAS Kinderstiftung hat sich zur Aufgabe gemacht, Kindern und Jugendlichen welche mit dem Tod konfrontiert werden oder eine erschütternde Gewalterfahrung machen, durch eine akute KinderKrisenIntervention zu begleiten und zu stabilisieren.

Es sind Kinder, die den Suizid eines Elternteils miterleben, Zeuge des plötzlichen Todes eines Geschwisterkindes werden oder eine erschütternde Gewalterfahrung machen. 30 % der Todesfälle in Deutschland sind plötzlich und unerwartet. Allein in München nimmt sich jeden zweiten Tag ein Mensch das Leben, 4-5 Menschen täglich versterben plötzlich und unerwartet. Zurück bleiben oft Kinder, deren Seelen eine tiefe, kaum zu tragende Verletzung erleiden.

Ziel des Projektes – Helfen, bevor kleine Seelen krank werden:

Die Kinder sollen erleben, dass sie in dieser dunklen Zeit Unterstützung erhalten. Unterstützung, die auf Basis der aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisse, strukturiert und dabei hochindividuell sie selbst, aber auch ihre persönlichen und professionellen Bezugspersonen berät, begleitet und in einer Zeit stabilisiert, die mit Fug und Recht als wegweisend bezeichnet werden kann. Durch die professionelle Arbeit nach dem APSN© Konzept, können wir dazu beitragen, dass durch frühe psychologische Unterstützung Weichen gestellt werden, welche bei den betroffenen Kindern und Jugendlichen über Erkrankung oder Heilung mit entscheiden können.

Unter Traumatherapeuten besteht zunehmend die Übereinstimmung darüber, dass bei vielen seelischen und psychosomatischen Erkrankungen traumatische Erfahrungen als Ursache und Mitursache zu finden sind. In besonderem Maße gilt dies für Borderline-Syndrom, für Essstörungen, Suchterkrankungen, selbstverletzendes Verhalten, Angststörungen. Auch ADHS findet sich in weit überdurchschnittlicher Häufigkeit bei Personen mit traumatisierenden Erfahrungen in der Kindheit.

Resümee - Die Akutbetreuung der Kinder ist bundesweit einzigartig:

Studien belegen, wie wichtig die Akutbetreuung der Kinder unmittelbar nach dem traumatischen Erlebnis ist, um gesund zu bleiben. Nur durch eine Finanzierung der Einsatzkräfte, bekommen diese Kinder die Chance auf eine hilfreiche Unterstützung, bevor diese kleinen Seelen krank werden.

Begleitungen aktuell und seit Gründung:

 

Fälle

betroffene Kinder

Bezugspersonen

Fachkräfte

Familien Akut + Regel

Familie Regel

2014

152

236

134

70

48

36

2015

184

261

195

211

59

62

2016

307

461

283

285

83

91

Summe

643

958

612

566

190

189

Top-Indikationen:         

2014      1. Suizid (38)                       2. Traumatischer Tod (27)        3. Augenzeuge (12)

2015      1. Traumatischer Tod (66)     2. Augenzeuge (43)              3. (versuchte) Tötung (21)

2016      1. Traumatischer Tod (87)            2. Suizid (53)                   3. Amok (49)

Zuweisung der zu betreuenden Kinder:

Die Zuweisung der zu betreuenden Kinder erfolgt vorwiegend durch Polizei, Rettungsdienste; Kriseninterventionsdienste, Jugendamt. 

Seit 2017 stellt die AETAS Kinderstiftung bei größeren oder Großschadenslagen die für akut betroffene Kinder zuständige Sondereinheit und ist hierbei direkt dem KIT-München unterstellt. Beide Einrichtungen arbeiten in enger Kooperation und Abstimmung und die KinderKrisenIntervention der AETAS Kinderstiftung ist für Polizei und/oder Inobhutnahmestellen direkt über das KIT-München alarmierbar. So stellen wir eine vergleichslos schwellenlos und früh greifende Versorgung akut traumabelasteter Kinder und ihrer Familien sicher.

Auszeichnungen:                          

2013      Auszeichnung beim Ellen Ammann Preis

2016      Einer von vier Nominees für den Bayerischen Gesundheitspreis

2017      Shortlist des Bayerischen Sozialpreises

Geschätzter Jährlicher Finanzierungsplan - Gesamtkosten des Projekts:

Durchschnittliche Kosten / Begleitung Kind, bei einer Dauer von ca. 12 Monaten, bei Akut- und Regelbegleitung pro Kind zwischen 2.000 – 2.500 €; D.h. jährlicher Gesamtbedarf liegt derzeit bei mindestens 350.000 – 400.000 €.

Ausgaben für Büroinfrastruktur und Fundraising entstehen nicht, diese Kosten werden von dem Stiftungsgründer getragen. Diese Kosten sowie die Kosten für Gründung und Erstausstattung der Stiftung belaufen sich bis zum heutigen Tage auf ca. 250.000 €.

Noch mehr erfahren Sie unter www.aetas-kinderstiftung.de

Termine

05.07.2019

Sommerempfang

Gemeinsam mit den FU Ortsverbänden Grünwald, Pullach und Oberhaching laden wir am 5. Juli 2019 um 19.30 Uhr zu einem Sommerempfang in die Grünwalder Einkehr ein. Wir freuen uns, Frau Kerstin Schreyer, unsere Landtagsabgeordnete für den Stimmkreis München Land Süd sowie Bayerische Staatsministerin für Familie, Arbeit und Soziales, als Ehrengast begrüßen zu dürfen. Sie wird zum Thema „100 Jahre Frauenwahlrecht - wie weit sind wir heute?“ sprechen. Wir bitten um Ihre Anmeldung bis spätestens 03.07.2019 an die fu.Strasslach.dingharting@gmail.de

05.06.2019

Netzwerkabend

Um 19.30 Uhr findet unser Netzwerkabend statt.

Ort: Gasthof zum Wildpark (Roiderer)

Mehr Informationen gern unter fu.strasslach.dingharting(at)gmail.com

03.04.2019

Von der Idee zum guten Zweck: "Den Tränen zum Trotz"

Um 20 Uhr - Gasthof zum Wildpark, Tölzer Str. 2 in Straßlach

Gutes tun ist nicht immer einfach! Frau Mehner-Mack berichtet uns von Ihrem spannenden Weg zur Stiftung bis zur Umsetzung von gemeinnützigen Projekten - http://www.luftballon-stiftung.de/

Ziel der LUFTBALLON – Gabriele Mehner-Mack Stiftung ist es, den an Krebs erkrankten Kindern und Jugendlichen - „den Tränen zum Trotz" - ein Lächeln auf ihre Gesichter zu zaubern. Wenn kranke Kinder Freude erfahren, nehmen sie ihr Schicksal nicht mehr ganz so schwer. Der Luftballon im Namen der LUFTBALLON – Gabriele Mehner-Mack Stiftung steht dafür als Symbol.

17.01.2019

Neujahrsempfang

Auch das Jahr 2019 begrüßen wir gebührend am 17.1.2019 um 19.30 Uhr bei der Weinmacht in Straßlach, Grünwalderstr. 5!

Wir lassen uns prickelnd in das neue Jahr einführen. Bei einer Champagner- und Cremant-Verkostung erwartet Euch das Beste aus der fantastischen Geschmackswelt der Schaumweine. Es werden während der Verkostung kleine Häppchen gereicht und... wir haben einen Gast aus Island bei uns. Lasst Euch überraschen. 

Kosten: 10€ für Mitglieder und 15€ für Nicht-Mitglieder

Sagt es gern weiter, damit wir eine herrliche Runde zusammenbekommen!

Anmeldungen bitte einfach bis zum 15.1.2019 an fu.strasslach.dingharting@gmail.com

15.11.2018

Stress, nein danke! Einen kühlen Kopf bewahren.

Um 19 Uhr - Alter Wirt, Marktplatz 1 in Grünwald

Wie wir unter Stress einen kühlen Kopf bewahren, zeigt uns Frau Antje Heimsoeth. Sie wurde als „Vortragsrednerin des Jahres 2014“ ausgezeichnet und bei Managern und Medien gilt sie als „renommierteste Motivationstrainerin Deutschlands“ (FOCUS).

 

Veranstalter: Junge Union Grünwald-Straßlach und Frauen Union Straßlach-Dingharting

Links

  Frauen-Union Kreisverband München-Land

  Kerstin Schreyer, MdL für den Stimmkreis München-Land Süd

Kerstin Schreyer, MdL, ist unsere Landtagsabgeordnete für den Stimmkreis München Land Süd. Die Diplom-Sozialpädagogin (FH) und systemische Therapeutin (DGSF) wohnt in Unterhaching und hat eine Tochter. Von 1994 bis 2002 war sie stellvertretende JU-Kreisvorsitzende und von 2004 bis 2010 Kreisvorsitzende der FU. Seit 1996 ist Kerstin Schreyer, MdL, Kreisrätin. Von 1996 bis 2006 war sie zusätzlich Gemeinderätin in Unterhaching. Nachdem sie von 2003 bis 2008 Bezirksrätin war, wurde sie 2008 erstmals als direkt gewählte Abgeordnete in den bayerischen Landtag gewählt und 2013 sowie 2018 wiedergewählt. Seit 2011 ist sie Vorsitzende der CSU Familienkommission. 

Kerstin Schreyer, MdL ist Bayerische Staatsministerin für Familie, Arbeit und Soziales seit März 2018.
www.kerstin-schreyer.de

  Florian Hahn, MdB für den Wahlkreis München-Land und Gauting

Florian Hahn, Mitglied des Deutschen Bundestages Sprecher der CSU-Landesgruppe für Auswärtiges, Verteidigung, Angelegenheiten der Europäischen Union, wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Menschenrechte und Humanitäre Hilfe Kreisvorsitzender CSU Kreisverband München-LandLandesvorsitzender des Arbeitskreis Außen- und Sicherheitspolitik (ASP) der CSU

Für mehr Informationen zu Florian Hahn klicken Sie bitte hier!

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.