Schnaittachtal

Hoch über dem Schnaittachtal - Festung Rothenberg / Ansicht Innenbereich

  Wir über uns

Herzlich Willkommen bei der Frauen-Union Schnaittachtal.

Wir freuen uns, dass Sie bei uns hereinschauen und stellen uns Ihnen gerne vor. 
Die Frauen-Union ist eine Arbeitsgemeinschaft der CSU und macht Politik von Frauen, für Frauen und mit Frauen. 

Das Motto der Frauen Union Schnaittachtal:
                                Mitmachen - Mitbestimmen - Mitgestalten

Unseren Ortsverband unterstützen aktuell 80 Damen in der Mitgliedschaft zur Frauen Union.
Die Frauen Union setzt sich für die politischen sowie auch die gesellschaftlichen Belange der Frauen ein. Unsere Aktivitäten bewegen sich im Rahmen der Politik, Kultur sowie auch der Geselligkeit. Wir wollen alle Frauen mit unserer Arbeit ansprechen: Junge Frauen, erfahrene Frauen, Familienfrauen, Berufstätige Frauen. Jeder eigene Lebensentwurf stellt eine Herausforderung dar und kann im Rahmen unserer Tätigkeiten auf einen engen Kontakt und Vernetzung zu allen Bereichen vertrauen.
Die Frauen-Union Schnaittachtal setzt sich aus den Gemeinden Neunkirchen am Sand, Schnaittach und Simmelsdorf zusammen. 

  Vorstand

Gabriele Commertz

- Ortsvorsitzende -

Schnaittach

Marga Böse

- stellvertretende Vorsitzende -

Simmelsdorf

Sylke Fankhänel

- stellvertretende Vorsitzende

Neunkirchen am Sand

 

 

Gabriele Hofrichter

- Schriftführerin -

Schnaittach

 

 

Catharina Commertz

- Schatzmeisterin - 

Schnaittach

Emilie Kampfer

- Beisitzerin -

Simmelsdorf

Gretl Löhr

- Beisitzerin -

Schnaittach

Karin Müller

- Beisitzerin - 

Schnaittach 

Veronika Nutz

- Beisitzerin -

Simmelsdorf

Marga Vogel

- Beisitzerin - 

Neunkirchen am Sand

  aktuelle Berichte

Weihnachtsfeier 2018 mit Ehrungen

Die Frauen Union Schnaittachtal lud zu ihrer diesjährigen Weihnachtsfeier wieder in das Gasthaus Schuster in Hedersdorf ein. Viele Damen kamen und verbrachten einige heitere und besinnliche Stunden zusammen.

Die Ortsvorsitzende Gabriele Commertz freute sich über die große Resonanz und konnte an diesem Abend auch den Schnaittacher 1.Bürgermeister Frank Pitterlein herzlich begrüßen. In seinem Grußwort sprach der Bürgermeister die aktuelle Gemeindepolitik an und konnte hier auch einiges aus den Nachbargemeinden berichten. Besonders freuten sich die Damen der Frauen Union über den Besuch der Kreisbäuerin Marion Fischer.
In ihrer Begrüßungsrede ging die Ortsvorsitzende auf die Entstehung der Weihnachtsbräuche in anderen Ländern ein und erinnerte auch an Menschen, die leider nicht auf der Sonnseite des Lebens stehen. Obdachlos zu sein, ist ein schweres Los in der hektischen Konsumwelt. Doch gerade zu Weihnachten sollten wir auch hier ein offenes Herz zeigen und zumindest ein Lächeln verschenken. Das Weihnachtsfest mit seinem Brauch des gegenseitigen Beschenkens erinnert uns daran. Nach etlichen vorgetragenen heiteren sowie auch besinnlichen Weihnachtsgeschichten konnten die Ehrungen für die langjährigen Mitgliedschaften bei der Frauen Union erfolgen.
Die Vorsitzende der Frauen Union Schnaittachtal konnte zusammen mit der CSU Ortsvorsitzenden Karin Müller die Urkunden überreichen.
Für 15-jährige Mitgliedschaft konnte Veronika Nutz aus Simmelsdorf geehrt werden und für 20 Jahre haben die Neunkirchener Damen Roswitha Gebhard, Gisela Sägmüller und Agathe Schwemmer ihre Urkunde erhalten. Aus Schnaittach konnten ebenfalls für 20 Jahre Rosemarie Weinkötz und Maria Weber geehrt werden.
Besondere Freude bereitete den Damen die Überreichung der Urkunde für 30-jährige Treue zur Frauen Union, der an diesem Abend anwesenden Monika Niedermeier aus Neunkirchen. Frau Hildegard Gramann, die ebenfalls seit 30 Jahren die Frauen Union unterstützt konnte leider nicht persönlich dabei sein, wird aber ihre Urkunde nachträglich von der Ortsvorsitzenden erhalten.
Viele interessante und angenehme Gespräche rundeten dann den gemeinsamen Abend ab.

Besuch der Frankenalb-Klinik Engelthal

Die Frauen Union Schnaittachtal hat im November 2018 die Frankenalb-Klinik in Engelthal besucht.
Bereits im Jahr 1898 begannen die Bauarbeiten für eine Klinik die als Lungenheilstätte geführt werden 
sollte. Diese wurde dann am 1. Januar 1900 als "Heilstätte Engelthal" eröffnet. 
Da sich die Krankheitsbilder veränderten und die Tuberkulosen-Kranken zurückginen, wurde die Klinik
1931 geschlossen. Doch bereits im März 1932 wurde die Klinik als "Neuendettelsauer Anstalt" für
psychische Erkrankungen erneut geöffnet. Doch mit den Jahren  wurde die Klinik dann einer 
anderen Verwendung zugeführt und diente auch als Kinderlandverschickungsheim für Kinder aus
den zerstörten Städten wie Berlin und dem Ruhrgebiet.
1973 spezialisierte sich das Haus auf die Behandlung von psychischen Erkrankungen.
Seit 2006 liegt der Behandlungsschwerpunkt auf den Bereichen Depression, Burn-out und Psychosomatik.
Die Besuchergrupper erhielt einen ausführlichen Bericht über die heutigen Behandlungsbereiche und konnte
sich vor Ort ein Bild von den einzelnen Abteilungen beim Hausrundgang machen. 

Vorab wurde auch eine Führung durch den Ort unternommen und hier konnte bereits die historische
Entstehung des Ortes kennengelernt werden. Der Bürgermeister gab persönliche die entsprechenden
Informationen an die Besucher.

Dür alle Teilnehmer war dies erneut eine interessante Veranstaltung der Frauen Union Schnaittachtal.


 

Weihnachtsfeier 2017

In diesem Jahr beging die Frauen Union Schnaittachtal am 29. November ihre Weihnachtsfeier im Gasthaus Schuster in Hedersdorf. Viele Damen folgten der Einladung und verbrachten einige besinnliche Stunden zusammen.
Die Ortsvorsitzende Gabriele Commertz freute sich über die große Resonanz und konnte an diesem Abend dann auch den Schnaittachter Bürgermeister Frank Pitterlein herzlich begrüßen.
In ihrer Begrüßungsrede ging die Vorsitzende einmal auf die vielen Facetten der Festtage ein. In vielen Kinderaugen spiegelt sich auch heute noch der Weihnachtszauber wieder. Die Erwachsenen jedoch sind meist der Weihnachtsmagie entzogen und beginnen leider bereits im September mit Glitzerkram und Nippes den Marathon des Konsums. Doch sollten wir uns an die Wurzeln des Weihnachtsfestes erinnern, so appellierte die Vorsitzende die Damen. Die Geburt Christi steht an und wir sollten uns auf die Werte unseres Daseins besinnen.
Dies wurde auch vom Bürgermeister in seinem Grußwort unterstützt.
Nach etlichen vorgetragenen Weihnachtsgeschichten konnten die Ehrungen für die langjährigen Mitgliedschaften bei der Frauen Union erfolgen.
Die FU Kreisvorsitzende Petra Oberhäuser ließ es sich nicht nehmen hier die Ehrenurkunden gemeinsam mit der Ortsvorsitzenden zu überreichen.
Für 10-jährige Mitgliedschaft konnte geehrt werden Gabriele Raum.
Für 15 Jahre Gabriele Hofrichter und Helma Kuttelwascher.
Für 20 Jahre Brigitte Rösler. 
Für 25 Jahre Karin Eymold, Anita Harzenetter, Gerdi Kreuz und Liselotte Wandner .
Besondere Freude bereitete den Damen die Überreichung der Urkunde für 30-jährige Treue zur Frauen Union, die Ingrid Stiegler erreicht hat.

Viele interessante und schöne Gespräche rundeten dann den gemeinsamen Abend ab. 

Juni 2017

Kirchweih Bühl und Neunkirchener Sommerfest
Die Frauen Union Schnaittachtal hat es sich nicht nehmen lassen, wie in jedem Jahr die Bühler Kirchweih zu besuchen. In diesen Jahr konnte wieder bei herrlichem Sonnenschein das bunte Treiben beobachtet werden. 

Gleich am darauffolgenden Wochenende ging es weiter mit dem Feiern. Ein Besuch auf dem Sommerfest in Neunkirchen, hier insbesondere das Weinzelt der CSU Neunkirchen, stand auf dem Terminplan. Das Angebot in Neunkirchen war vielseitig und die Besucher verspeisten gern die herrlichen Fischbrötchen der CSU. Das Wetter spielte auch hier mit und es war warm und sonnig.  

Somit gingen wieder zwei wunderbare Feste zu Ende. 

 

 

07.12.2016
Weihnachtsfeier im Bräustüberl
Die Weihnachtsfeier der Frauen Union 2016 fand im Wolfshöher Bräustüberl statt. 
Viele Damen hatten sich zu einem besinnlichen sowie auch heiteren Abend getroffen.
Musikalische Untermalung gab es erneut durch Herrn Peuschel auf seiner Quetschen. 

Geehrt wurden noch 3 Damen der Frauen Union, die an unserem Festabend Anfang des
Jahres nicht mit dabei sein konnten. 

Weihnachtsfeier 2016

Frauen Union Schnaittachtal - Weihnachtsfeier 2016 Frauen Union Schnaittachtal - Weihnachtsfeier 2016 Frauen Union Schnaittachtal - Weihnachtsfeier 2016 Frauen Union Schnaittachtal - Weihnachtsfeier 2016 Frauen Union Schnaittachtal - Weihnachtsfeier 2016

16.11.2016

Neue Krebs – Therapie
Die Frauen Union Schnaittachtal hat an diesem Abend den in Neunkirchen am Sand gegründeten Verein
„iREM – Mit uns gegen Krebs e.V.  vorgestellt.
Weiterhin wurde durch Herrn Dr. Sadik Öz, Hausarzt, Internist und Forscher aus Nürnberg in seinem Vortrag

 „ Neue Krebs – Therapie „

uns die neueste Entwicklung einer Möglichkeit zur Um-Erziehung der bösartigen Krebszellen vorgestellt.
Dies zeigt einen neuen Weg in der Krebsbehandlung auf und stellt eine weitere Möglichkeit zu den bisher bekannten Therapien in der Tumorbehandlung dar.

Weitere Informationen können Sie hier entnehmen.

28.09.2016

Energie- und Wasserversorgung vor Ort – wie geht’s das?

Diesem Thema ist die Frauen Union Schnaittachtal nachgegangen und hat das Hersbrucker Energie- und Wasserversorgungs Unternehmen HEWA GmbH genauer unter die Lupe benommen.
Treffpunkt war die Wassergewinnung in Altensittenbach, besser gesagt am Lindlberghof. Hier hat die HEWA eine ihrer Wassergewinnungs- und die entsprechende Wasseraufbereitungsanlage.
Vor Ort wurde die interessierte Gruppe vom HEWA Geschäftsführer Herrn Harald Kiesl herzlich begrüßt. Von Herrn Kiesl wurden die genauen Voraussetzungen für eine optimale Wassergewinnung erklärt. Anschließend wurde der danebenliegende Hochbehälter für die Wasserbevorratung inspiziert. Ebenso konnte die Wasserqualität direkt vor Ort probiert werden.
Das Fazit hieraus ergab, dass das Wasser hervorragend schmeckt und selbstverständlich so pur bestens getrunken werden kann.
Im Anschluss ging es dann noch in das Verwaltungsgebäude der HEWA in Hersbruck. Hier konnten die weiteren Fragen sowie auch die anderen Geschäftsfelder der HEWA wie u.a. die Stromversorgung und Gewinnung vor Ort besprochen werden. Auch hier zeigte sich, dass die Versorgung vor Ort möglich ist und es keine riesigen langen Stromleitungen braucht. Durch die eigenständige HEWA GmbH ist Hersbruck fast autark und unabhängig von der Strom bzw. Wasserversorgung durch Dritte.
Den Abend haben die Teilnehmer dann mit viel Gesprächsstoff bei einem gemeinsamen gemütlichen Abendessen im Cafe Bauer ausklingen lassen.

 

 

 

11. Juli 2016

Kirchweih Stammtisch Schnaittach

Die Frauen Union traf sich auch in diesem Jahr am Kirchweih-Montag 
wieder zum traditionellen Stammtisch beim Chicken.
Die Tische waren gut besucht und es herrschte wieder das Kirchweihfieber
im Zelt. 

15. März 2016

Jahresversammlung mit Vortrag zur Metropolregion

Die Vorsitzende konnte im Anschluss an die diesjährige Jahreshauptversammlung den Schnaittacher Marktrat und Geschäftsführer der Hafen Nürnberg-Roth GmbH Herrn Harald Leupold begrüßen.Harald Leupold stellte den Damen die Europäische Metropolregion Nürnberg - One out of Eleven - vor. Die Europäische Metropolregion Nürnberg ist ein Netz mit vielen starken Knoten als zentrale Voraussetzung für die globale Sichtbarkeit ihrer Städte und Regionen und eine nachhaltige Lebensqualität.Das Gebiet reicht vom Landkreis Kitzingen im Westen bis zum Landkreis Neustadt an der Waldnaab im Osten und im Norden ist es der Landkreis Sonneberg bis runter zum Landkreis Weissenburg-Gunzenhausen. 

Eine ausführliche Präsentation der Metroplregion können Sie hier nachlesen.
Weitere Informationen erhalten Sie auch direkt über die Internetseite.

20. Februar 2016

25 Jahre Frauen Union Schnaittachtal 

Die Frauen Union Schnaittachtal feierte  am 20. Februar ihr 25-jähriges Jubiläum.
Dies war der Gründungstag vor 25 Jahren.  
Gefeiert wurde im Gasthof "Schwarzer Adler" in Ostenohe. 

 

 

Bilder des Festabends

  Termine

13.09.2019

Landesversammlung der Frauen Union

Landesversammlung der Frauen Union

findet in diesem Jahr in Unterfranken in Veitshöchheim statt.

Freitag - 13. September 2019 - Beginn 15.00 Uhr        und
Samstag - 14. September 2019 - Beginn 9.00 Uhr

Die entsprechende Einladung erhalten die Delegierten per Post.

Die Frauen Union Schnaittachtal lädt herzlich ein zur 

            Bühler Kirchweih.

Wir treffen uns am

          Sonntag den 16. Juni  ab 10.30 Uhr
im Festzelt.
Plätze für die FU sind reserviert.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

  Archiv

 02. Dezember 2015

 

Die heitere und besinnliche Weihnachtsfeier 

In diesem Jahr fand die heitere und besinnliche Weihnachtsfeier mit Ehrungen im Gasthof Schuster in Hedersdorf statt.Die Vorsitzende Gabriele Commertz freute sich sehr über die vielen Damen die gekommen waren. Nach einem gemeinsamen Essen konnte auch die angekündigteÜberraschung des Abend begrüßt werden. Herr Hans Peuschel unterhielt die Damen mit weihnachtlichen Melodien. Die bewährten Weihnachtsgeschichten waren besinnlich sowie auch zum schmunzeln.

Die dann folgenden Ehrungen wurden von der CSU Vorsitzenden Karin Müller und
der Ortsvorsitzenden vorgenommen. An diesem Abend konnten geehrt werden für 

  • 20 Jahre FU Mitgliedschaft - Irene Lenhart, Anja Hacker, Gabriele Commertz
  • 15 Jahre FU Mitgliedschaft - Rita Tischner
  • 10 Jahre FU Mitgliedschaft - Sylvia Kotsch.

Der Abend wurde dann mit einem echten heiteren, fränkischen Weihnachtslied von
Herrn Peuschel beendet.

                    

Die Frauen Union bei TADANO FAUN GmbH in Lauf

Die Frauen Union Schnaittachtal hat im Rahmen ihres Jahresprogrammes 2015 die heimischen Werke TADANO FAUN in Lauf besichtigt.
Auf der ausführlichen Führung über das Werksgelände konnten die Anwesenden das Entstehen eines mehrachsigen Kranes von dem ersten verwendeten Gerüst bis zum fertigen, fahrtüchtigen Kran mit verfolgen. Unter der professionellen Leitung von Herr Karl wurden viele technische Einzelheiten genauestens erklärt. Das die TADANO FAUN Werke auch ein sehr gutes Arbeitsklima den Angestellten ermöglichen, wurde auf der Besichtigung jedem klar.
Unterstützende Techniken bei der Bewältigung der schweren Lasten sind hier selbstverständlich. Ebenso faszinierend war dann für Alle der Außenbereich, wo die jeweiligen fertigen Krane einer ausgiebigen Abschlussprüfung unterzogen werden, um dann anschließend hinaus in die ganze Welt exportiert zu werden.
Alle Teilnehmer waren nach der Führung sehr begeistert und sehen nun die großen Krane, wenn Sie einmal auf der Straße unterwegs sind, mit ganz anderen Augen.

04. Nov. 2015

 

 

 

18. Oktober 2015 - Besuch im Dehnberger Hof Theater

Karl Valentin - Abgründe eines Komikers

 

Der Kaberettist und Luisenburg-Intendant Michael Lerchenberg entführte uns 100 Jahre zurück, in die Zeit der Münchner Brettlkultur. Das Leben von Karl Valentin brachte er uns in seinem vollen Facettenreichtum näher. 
Lerchenberg spielte Karl Valentin und Liesl Karlstadt hervorrangend in den vorgetragenen Sketchen.
Hier sei besondern "Der Firmling" hervorzuheben, wo er alle Personen sowie auch die entsprechenden
Regieanweisungen darbot. Unterstützt wurde die interessante Biografie Valentins vom Cellisten Jost Hecker. 

Den etwas anderen Theaterabend rundete dann ein gemeinsamer kleiner Imbis im Restaurant ab.

 

 

19. Juli 2015

Frauen Union Schnaittachtal beim CSU Frühschoppen 2015 in Schnaittach

Es ist bereits Tradition bei der Frauen Union Schnaittachtal den CSU Frühschoppen in der Allee tatkräftig zu unsterstützen. Wie in jedem Jahr haben die Damen für das hervorrangende Kuchenbuffett sowie den  Kaffee gesorgt. 
Obwohl das Wetter heuer nicht ganz so gut mitgespielt hat und die Veranstaltung im Badsaal stattfand, konnte der Stimmung dies nichts anhaben. Die Dachse haben mit ihrer Musik jeden Geschmak getroffen und gaben auch dem Nachwuchs eine Chance. Höhepunkt war die Evis Show von Günter Dachs. Hier wurden viele Erinnerungen wach und das Tanzbein wurde eifrig geschwungen.
Nachdem sich die Regenwolke verzogen haben, wurden die Bänke in der Allee besetzt und selbst die Musik zog ins Freie.

Die Frauen Union beim CSU Frühschoppen 2015

 Neue Bezirksvorsitzende der Frauen-Union kommt aus Wendelstein.

Die neue Bezirksvorsitzende der Frauen-Union Mittelfranken heißt seit dem 16. Juli 2015 Cornelia Griesbeck und kommt aus Wendelstein. Mit einem sensationellen Wahlergebnis folgte die neue Vorsitzende der langjährigen bisherigen Amtsinhaberin aus Schnaittach Christina Diener im Amt, die aus familiären Gründen ausscheidet.
neue Vorsitzende fest im politischen Sattel
Vielen ist die neue Vorsitzende politisch bekannt. So wurde die 50jährige bei den letzten Kommunalwahlen direkt als Kreisrätin für den Landkreis Roth gewählt. Weiter ist die Wendelsteiner Gemeinderätin noch Beisitzerin im CSU Bezirksvorstand Mittelfranken.
Vorstand des Bezirksverbandes
Als Stellvertreterinnen stehen Renate Gutmann (Weißenburg), Herta Sommer (Rothenburg o.d. Tauber), Judith Späth (Erlangen- Höchstadt) sowie Alexandra Wunderlich ( Erlangen) zur Seite. Gabriele Commertz (Nürnberg Land) und Birgit Schobert (Erlangen-Höchstadt) bilden das Schriftführerteam und Irina Schmitz (Erlangen) ist als Schatzmeisterin gewählt. Die 14 Beisitzer Ulrike Dubois (Erlangen-Höchstadt), Karin Frank (Erlangen-Höchstadt) Doris Görl (Roth), Irene Grässel (Erlangen-Höchstadt), Brigitte Hegendörfer (Neustadt-Aisch), Birgit Hofmann (Ansbach-Land), Ute Kluge (Roth), Ingeborg Kundörfer (Roth), Petra Lorenz (Nürnberg-Land), Karin Müller (Nürnberg-Land), Christine Probst (Neustadt-Aisch), Siegrid Winter (Nürnberg-Land), Babette Gillmeier (Roth) und Erika Wüst ( Weißenburg) unterstützen den gewählten Vorstand.

 

 

Dezember 2014

Unsere traditionelle Weihnachtsfeier

In diesem Jahr stimmte ein kleines weihnachtliches Konzert mit Karola Klinger in der katholischen Kirche St. Kunigund die Damen der Frauen Union Schnaittachtal auf die besinnliche Zeit ein. Anschließend ging es zum gemütlichen Beisammensein zum Gasthof Kampfer.
Ehrungen verdienter Damen
Die Ortsvorsitzende Gabriele Commertz konnte wieder viele Damen der Frauen Union an diesem Abend begrüßen. Traditionell werden an der Weihnachtsfeier Damen für ihre langjährige Treue zur Frauen Union geehrt. Die Bezirksvorsitzende Christina Diener konnte zusammen mit der Vorsitzenden an diesem Abend für 25 Jahre Zugehörigkeit zur Frauen Union Renate Britting ehren. Für 20 Jahre konnten Magdalena Amann und Gislinde Felser sowie für 15 Jahre Margarete Löhr ihre Urkunden und einen Blumengruß in Empfang nehmen.
Abschied im Hause Kampfer
Einen kleinen Wehmutstropfen gab es an diesem Abend allerdings noch. Zum letzten Mal konnte sich die Frauen Union bei Josef Kampfer für die Aufnahme in seinem Haus bedanken. Viele Veranstaltungen sowie die Vorstandssitzungen wurden hier seit unzähligen Jahren abgehalten. Ein gemeinsamer Umtrunk sowie heitere und besinnliche Geschichten rundeten den gemeinsamen Abend ab.

 

 

29. Juli 2014 

Brandschutz - immer Aktuell

Die Frauen Union Schnaittachtal nahm sich auf ihrer  Veranstaltung eines heißen Themas an – dem Brandschutz.
Rauchwarnmelder sind Pflicht
Aufgrund der gesetzlichen Grundlagen sind mit Wirkung vom 01. Januar 2013 Rauchwarnmelder in Bayern Pflicht. Für private Bestandsbauten gilt jedoch noch eine Übergangsfrist bis zum 31.12.2017. Ab diesem Datum jedoch muss in jedem Haushalt für alle Kinder- und Schlafzimmer und jedem Flur der zu Aufenthaltsräumen führt ein Rauchwarnmelder installiert sein.
Wie wichtig jedoch auch heute schon ein solches Gerät sein kann, erläuterte die Referentin Marion Ohlwärter, stellvertretende Kommandantin der FF Hedersdorf - in ihrem Vortrag. "Alles schläft – einer wacht" der Rauchwarnmelder kann rechtzeitig vor einem Brand warnen, bevor der Raum oder gar die ganze Wohnung völlig verraucht ist. Glücklicherweise sind Brände eine seltenes Ereignis – doch gilt es auch hier sich mit dem richtigen Verhalten auseinanderzusetzen, bevor es vielleicht zu spät ist.
Marion Ohlwärter erläuterte die entsprechenden Vorschriften für die Rauchwarnmelder. 
Doch Feuer ist nicht gleich Feuer. Die vielen Unterschiede sowie auch auf die entsprechend verschiedenen Maßnahmen zur Brandbekämpfung wurde eingegangen.
Die Frau in der Feuerwehr
Darüber hinaus gab Marion Ohlwärter auch in ihrer Eigenschaft als Frauenbeauftragte des Landkreises Nürnberger Land für die Feuerwehren einen Einblick in die vielfältigen Aufgabenbereiche der Feuerwehr. Die Feuerwehr ist längst keine reine Männersache mehr. Anfang der siebziger Jahre mussten die Frauen noch Pioniergeist beweisen wenn sie offiziell in die Wehr eintraten. Doch schnell stellte sich heraus, dass auch Frauen den aktiven Dienst übernehmen können. Sie durchlaufen die gleichen Lehrgänge wie ihre männlichen Kameraden und können ebenso mit Rettungsschere und Atemschutzgeräten umgehen.
In Mittelfranken sind derzeit 2.941 Feuerwehrfrauen in 1.079 Wehren im aktiven Dienst tätig. 1.068 Feuerwehranwärterinnen stehen am Start in den Jugendgruppen. In Bayern gibt es 12 Kreisbrandmeisterinnen, allein davon 3 in Mittelfranken. 
Der Feuerlöscher - das unbekannte Wesen ?
Die Veranstaltung wurde dann mit einer praktischen Anschauung zur Verwendung und Handhabung eines Feuerlöschers abgerundet. Auch hier ist Feuerlöscher nicht gleich Feuerlöscher. Auf den Brandherd kommt es dann wieder an, um den richtigen Löschangriff zu starten. Auf die unterschiedlichen Kategorien auf dem Feuerlöscher A – B – C oder D wurde hier hingewiesen. Ein unter Kontrolle zur Anschauung entfachter Brand auf dem Gelände der Schnaittacher Feuerwehr konnte unter Anwendung des richtigen Feuerlöschers problemlos vom ebenfalls anwesenden Feuerwehrmann Christian Commertz fachkundig gelöscht werden.
Info-Material hat jeder mit nach Hause nehmen können, um hier in Ruhe nochmals alles in Ruhe nachzulesen und die Anregungen zu beherzigen. 

02.07.2013

Der Milchviehbetrieb von heute

Der Milchviehbetrieb von heute

Hinter die Kulissen eines modernen heimischen Bauernhofes zu schauen und gleichzeitig den CSU – Listenkandidaten des Nürnberger Landes für die Landtagswahl kennen lernen, das lockte sehr viele Mitglieder der Frauen Union Schnaittachtal an. Es wurde der Milchviehbetrieb der Familie Felßner in Günthersbühl besichtigt, der im Vollerwerb bewirtschaftet wird.
Moderne Stallanlage
Auf dem Rundgang wurde den Teilnehmern die Stallanlage ausgiebig erläutert. Derzeit stehen 120 Milchkühe, 100 Jungrinder und ca. 60 Kälber im offenen Laufstall und können sich frei bewegen. Der Auslauf in das offene Außengelände ist den Tieren ebenfalls möglich. Der Geruch eines Kuhstalles, den viele der Anwesenden befürchtet haben, blieb jedoch aus. Der Luft – und Lichtdurchflutete geräumige Stall bewies, dass moderne Ställe auch einen großen Fortschritt in Sachen Tierkomfort bedeuten. Durch die besondere Gestaltung des Bodens können die jeweiligen Hinterlassenschaften sofort abtransportiert werden und somit wird die Geruchsbelästigung gering gehalten.
Für Nachwuchs ist im Stall ebenfalls gesorgt und die hochträchtigen Tiere werden dann in einer separaten Box gehalten. Die kleinen Kälber können in der Kinderstube mit Kuhmilch versorgt werden und dort geschützt in der Gruppe aufwachsen. Weiter ging es dann zum Außenbereich des Betriebes und Herr Felßner erklärte genau wie das hofeigene Futter für die einzelnen Tiergruppen zusammengestellt wird. Das Futter wie z.B. der Mais wird selbst angebaut und stets kontrolliert; genmanipulierte Zusatzstoffe und Soja werden hier nicht verarbeitet. Den Kühen muss es gut gehen und ein naturnahes Leben im Stall gegeben sein, um ein wertvolles Lebensmittel - die Milch - zu erzeugen, so Felßner.
Melken von Hand - heute nicht mehr erforderlich
Zum Abschluss ging es dann zum Melkkarussell, wo die Kühe eigenständig hingehen und 2mal täglich gemolken werden. Ein Chip am Halsband der Tiere speichert die jeweiligen Daten. Die gewonnene Milch wird dann sofort abgekühlt und geht mit Tankwagen an die Molkerei BMI (u.a. Marke Paladin) in Ebermannstadt und Zapfendorf.
Bei einem anschließenden gemütlichen Kaffeetrinken unter den herrlichen Apfelbäumen konnte der stellvertretende Präsident des Bayerischen Bauernverbandes und Landtagskandidat Günther Felßner nochmals auf die Problematik in der heutigen schwierigen Milchvermarktung eingehen. Eine angemessene Bezahlung der Erzeuger im eigenen Land und ein fairer Milchpreis liegen im Interesse von Bauern und Verbrauchern– so das Fazit des Nachmittags.

  Nachruf Christina Diener

02.07.2016

Nachruf Christina Diener

 

Die Frauen Union Schnaittachtal trauert und Ihre Gründerin und Ehrenvorsitzende Christina Diener.


Am 23. Juni 2016 einen Tag nach ihrem 64. Geburtstag ist Christina Diener verstorben. Für uns alle ist sie viel zu früh abberufen worden. Sie hat jeden von uns einen Teil unseres Weges begleitet, sei es im privaten wie auch im politischen Leben.

Die Frauen Union hat ihre Gründerin und zugleich eine sehr engagierte Kämpferin für die Rechte der Frauen verloren. In den über 25 Jahren ihrer Arbeit in der Frauen Union hat sie mit großem Einsatz den Ortsverband Schnaittachtal aufgebaut.
Ebenso hat sie sich als Kreis- und Bezirksvorsitzende in den vielen Jahren um alle relevanten und aktuellen Themen gekümmert. Umso schmerzlicher ist es für uns, dass Sie den Kampf gegen die eigene Krankheit nicht gewinnen konnte.

Als eine Mitbegründerin und Verfechterin des flächendeckenden Mammograpfhie Screenings in Mittelfranken hat sie die so wichtige Vorsorgeuntersuchungsmöglichkeit für die Frauen mittels des Mammobils ins Leben gerufen. Christina Diener hat sich darüber hinaus u.a. auch beim Frauennotruf um das Wohl der Frauen gemüht.

Wir sind dankbar für die vielen zusammen verbrachten Stunden. Hier können wir insbesondere unser 25-jähriges Jubiläum der Frauen Union im Februar dieses Jahres hervorheben. An diesem Abend war Christina voll in ihrem Element und genoss den Abend in der ihr vertrauten Runde. Ihre kleine Rede an diesem Abend rundete die Feier ab und mahnte wie immer die aktuellen Probleme an.

Was man tief in seinem Herzen besitzt –
                    kann man nicht durch den Tod verlieren. 

In diesem Sinn werden wir Christina Diener stets ein ehrendes Andenken bewahren. 

Den Nachruf in der Pegnitz-Zeitung können Sie hier nachlesen.



  Kontakt und Links

Gabriele Commertz     -  Ortsvorsitzende
Am Finkenschlag 3  -  91220 Schnaittach 
Tel.:   09153 - 97895    -   Mail:  fu@commertz.com

Beitrittserklärung bitte hochladen und ausgefüllt an die Ortsvorsitzende senden oder mailen.

unsere weiteren Informationen für Sie:

Frauen Union Bayern
Frauen Union Kreisverband Nürnberger Land
Frauen Union Bezirksverband Mittelfranken


CSU Neunkirchen am Sand
CSU Schnaittach
CSU Simmelsdorf

Bundestagsabgeordnete Marlene Mortler

 

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.