Buchloe

Termine

  Besichtigung der Schulimkerei am 24. Juni

Herzlich lädt die Buchloer Frauen Union gemeinsam mit dem Kreisverband zur Besichtigung der neuen Schulimkerei des Gymnasiums Buchloe ein. Dabei kann den Schülern live bei ihrer Arbeit zugesehen werden. Anschließend erläutert OStR Jan Kolditz als zuständiger Fachlehrer die Besonderheiten dieser Schulimkerei näher.

Treffpunkt ist am Montag, 24. Juni um 14.30 Uhr in der Aula des Buchloer Gymnasiums.

Bei Kaffee und Kuchen klingt der Nachmittag in der Alp-Villa (Münchener Str. 44) aus.

Zur besseren Planung und zum Bilden von Fahrgemeinschaften wird um Anmeldung bei den einzelnen FU-Ortsvorsitzenden im Ostallgäu gebeten. Gerne dürfen auch interessierte Gäste dazukommen

  Jahresausflug zum Affenberg nach Salem am Samstag, 6. Juli

Beim diesjährigen Jahresausflug der Buchloer Frauen Union geht es am Samstag, 6. Juli 2019 zum Affenberg nach Salem und nach Überlingen am Bodensee. Ein Rundweg beim Affenberg führt mitten durch das Heimgebiet von über 200 Berberaffen. Diese leben völlig frei in einem 20 Hektar großen Waldgebiet – fast wie in freier Wildbahn. Die Affen dürfen mit speziell zubereitetem, gratis ausgeteiltem Popcorn gefüttert werden (Bild). Anschließend geht’s mit dem Bus ins nahegelegene Überlingen am Bodensee. Dort essen wir gemeinsam im Gasthaus Krone zu Mittag.

Der Nachmittag steht wahlweise zur freien Verfügung oder man kann um 14 Uhr an einem Stadtrundgang mit Rathaus- und Münsterbesichtigung teilnehmen. Es ist zu beachten, dass beim Rundgang einige Treppen zu „überwinden“ sind. Die Kosten dafür betragen zusätzlich 4 € pro Person. Bei Teilnahme wird darum gebeten, dies bei der Anmeldung verbindlich anzugeben.

Die Kosten für Busfahrt und Besuch des Affenberges belaufen sich für FU oder CSU Mitglieder auf rund 26 € pro Person (je nach Teilnehmerzahl). Nichtmitglieder zahlen 3 € mehr.

Programm:

  • Abfahrt um 7.30 Uhr am Parkplatz Hallenbad, Münchener Straße
  • Ankunft Affenberg Salem und anschl. Besuch bei den Berberaffen, der Storchenkolonie und dem Damwild
  • 12.00 Uhr: Abfahrt nach Überlingen
  • 12.30 Uhr: Mittagessen im Gasthaus Krone
  • Nachmittag zur freien Verfügung oder um 14.00 Uhr Stadtrundgang ( Dauer: 1,5 Std.)
  • 18.00 Uhr: Treffpunkt am Bus zur Heimfahrt Ankunft Buchloe
  • etwa um 20.30 Uhr

Es würde mich freuen, Sie zahlreich begrüßen zu dürfen. Gäste und Nichtmitglieder sind herzlich willkommen. Anmeldung ab sofort bei Regina Nanos (Tel: 08241-7832).

  Hobbykünstlermarkt am Sonntag, 17. November

Zum sechsten Mal veranstaltet die Buchloer Frauen Union am Sonntag, 17. November 2019 von 11 Uhr bis 16.30 Uhr einen Hobbykünstlermarkt. Über 30 Hobbykünstler präsentieren und verkaufen wieder ausschließlich selbstgefertigte Waren. Unter anderem gibt es Schmuck, Accessoires, Brandmalerei, Leseknochen, Engelsrufer-Kugeln, Klöppel-, Näh- und Filzarbeiten sowie Kuscheltiere. Dazu werden kulinarische Genüsse wie Liköre, Chutneys, Honig und Marmeladen angeboten.

Egal ob Sie auf der Suche nach einzigartigen Geschenken sind oder einfach neue Inspirationen sammeln möchten – es wird für jeden etwas dabei sein. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt: Es gibt Kaffee, hausgemachte Kuchen, Wiener Würstchen und diverse Getränke.

Anmeldung für Hobbykünstler:
Ab Juli 2019 bei Regina Nanos, Telefon 08241-7832, E-Mail: rnanos@t-online.de

Veranstaltungsort:
Kolpinghaus Buchloe
Kolpingstraße 6
86807 Buchloe 

Aktuelle Meldungen

  Regina Nanos im Amt bestätigt

Keine Überraschung bei der Buchloer Frauen Union (FU) war die einstimmige Wahl von Regina Nanos zur Vorsitzenden für weitere zwei Jahre. Denn Nanos konnte mit ihrem Vorstandsteam bei der Jahresversammlung auf zahlreiche Veranstaltungen, Kurse und Fahrten zurückblicken. Überaus erfolgreich waren dazu der Spielzeug- und der Hobbykünstlermarkt, von dessen Erlös wieder soziale Zwecke mit 1000 Euro unterstützt werden.

Unter anderem habe die FU Kurse wie „Schafkopf für Frauen“ und „Autogenes Training für Erwachsene“ organisiert. Gemeinsam mit dem Polizeipräsidium Schwaben Süd/West lud man zum Vortrag „Trickbetrug – Vorsicht an der Haustür, am Telefon und im Internet“ ein. Außerdem gehöre der Jahresausflug fest ins Programm. Dieser führte 2018 nach Meersburg an den Bodensee.

Nur kleine Änderungen gab es bei den Neuwahlen, denn die beiden langjährigen Kassenprüferinnen Erna Reiter und Marianne Wörle standen nicht mehr zur Verfügung. Diese Aufgabe übernahmen Margit Lein und Rosi Seidel. Neben Regina Nanos wurden Irmgard Ablasser, Elke Metschar und Ilse Mittelmair als Stellvertretende Vorsitzende, Ute Meitinger zur Schatzmeisterin und Andrea Ledermann zur Schriftführerin gewählt. Gemeinsam mit den Beisitzerinnen Ulla Bischoff, Inge Boberach, Hildegard Huber, Janette Lippoldt sowie Dr. Beate Schlichting bilden sie den neuen Vorstand.

Im Namen der Stadt dankte dritter Bürgermeister Herbert Barthelmes für alle geleistete Arbeit im vorpolitischen und gesellschaftlichen Raum. CSU-Fraktionsvorsitzender Robert Pöschl stellte fest, dass die frisch gewählte Vorstandschaft Kontinuität verspreche und bezeichnete die Buchloer Frauen Union als Impulsgeber für die Politik vor Ort. Denn sie hätten Wildblumen, Kreisverkehre und Kinderspielplätze im Blick. CSU-Ortsvorsitzender Franz Nusser bat um Unterstützung bei der Suche nach Stadtratskandidatinnen und FU-Kreisvorsitzende Ulrike Sigfrid nutzte die Gelegenheit um für das Mentoring-Programm „Frauen fördern Frauen“ zu werben.

Ein kleiner Ausblick machte deutlich, dass die Frauen-Union Buchloe auch heuer wieder viel vorhat. So stehen bereits die Termine für den Hobbykünstlermarkt im Herbst und für den Jahresausflug im Sommer.

  Insektenfreundliche Blumen, Sträucher und Kräuter im eigenen Garten

Super fand Kreisbäuerin Karina Fischer, dass sich die Buchloer Frauen Union dem Thema „Insektenfreundlicher Garten“ annimmt. Diese Meinung hatte nicht nur sie, denn beim Informations- und Diskussionsabend war das Kolpinghaus bis auf den letzten Platz gefüllt. In Fischers Bauerngarten dürfen auch Wespen wohnen, Brennesel stehen bleiben und Disteln lässt die leidenschaftliche Hobbygärtnerin, solange sie nicht aussamen. Natürlich sind bei ihr auch zahlreiche Wildkräuter zu finden, die nicht nur den Insekten gut tun.

Überhaupt nicht dienlich aber seien Mähroboter, denn „alles was der erwischt ist kaputt“. Es komme gar nichts auf. Zudem zeigte sie auf, was alles Artenvielfalt sei. Es gehören unter anderem auch Zecken, Mücken und Schädlinge wie der Eichenprozessionspinner dazu. Vorsicht sei bei extensiven Blühflächen geboten, denn ganz schnell könne sich auch äußerst giftiges Kreuzkraut ansiedeln. Dies dürfe nicht versamen. Es sollte ausgestochen und über den Hausmüll entsorgt werden. Die rührige Bäuerin nutzte die Gelegenheit, um für regionalen und jahreszeitabhängigen Einkauf zu werben. Ihr oberstes Ziel sei Kunden und Landwirte zusammenzubringen, denn „wir brauchen Artenvielfalt und Bauern“.

Vieles rund um Wild- und Honigbienen war von Conny Simon zu erfahren. Ihr Vortrag ging unter die Haut. Macht sie jetzt doch das, was ihr verstorbener Sohn werden wollte: „Bienenbauer“. Die Landfrau weiß, was Honigbienen leisten: 85 Prozent der landwirtschaftlichen Erträge im Pflanzen- und Obstbau werden durch Honigbienen bestäubt. Für ein 500-Gramm Glas Honig fliegen die Bienen 75.000 Blüten an und legen 120.000 Flugkilometer zurück.

Pflanzenkunde gab es von Georg Gilg, der aus seinem Gartencenter Blumen, Sträucher und Kräuter als Anschauungsmaterial dabei hatte. Für einfach anzulegen hält er eine Blumenwiese, denn es müsse nur der Boden aufgelockert oder die Grasnarbe aufgebrochen werden. Zu beachten sei, dass man auf Düngen verzichtet, weil Wildblumen magere, nährstoffarme Böden bevorzugen. Abschließend sprach Gilg noch das undankbare, aber wichtige Thema Pflanzenschutz an. Seinen Kunden empfehle er natürliche Spritzmittel und ordnungsgemäße Handhabung. Er gab aber zu, dass hier noch viel Aufklärungsarbeit nötig sei, denn die Mittel könnten auch online erworben werden und manche Kunden seien unbelehrbar.

Damit die Besucher gleich loslegen können, bekam jeder als keines Geschenk je ein Päckchen Wildblumensamen vom Gartencenter Gilg und vom Bayerischen Bauernverband überreicht.

Weitere Informationen zum Downloaden:

mehr lesen

Über uns

  Unser Ortsvorstand

Regina Nanos, Ortsvorsitzende
Rita Umlandt, Ehrenvorsitzende
Irmgard Ablasser, stellv. Ortsvorsitzende
Elke Metschar, stellv. Ortsvorsitzende
Ilse Mittelmair, stellv. Ortsvorsitzende
Ute Meitinger, Schatzmeisterin
Andrea Ledermann, Schriftführerin
Ursula Bischoff, Beisitzerin
Inge Boberach, Beisitzerin
Hildegard Huber, Beisitzerin
Janette Lippoldt, Beisitzerin
Dr. Beate Schlichting, Beisitzerin
Rosi Seidel, Kassenprüferin
Margit Lein, Kassenprüferin

  Kontakt

FU-Ortsvorsitzende Buchloe

Regina Nanos
Weinhausener Str. 9
86807 Buchloe
Telefon: 08241-7832
E-Mail: rnanos@t-online.de

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.