Mühldorf am Inn

Ich freue mich, dass Sie unsere Seiten besuchen und hoffe, dass Ihnen unsere Arbeit gefällt. Wir machen Politik von Frauen für Frauen, egal wie alt die Frauen sind und welchen Lebensweg bzw. welches Lebensziel die Frauen wählen.

Gerne nehmen wir Ihre Anregungen entgegen. Wir freuen uns auf Ihrer Meinungen und Ideen zu unserer Arbeit und unseren politischen Zielen.

 

Ilse Preisinger-Sontag

FU-Kreisvorsitzende im Landkreis Mühldorf am Inn

  Aktuelles

Sternradlfahrt nach Ampfing ins Salut: Teilnehmer aus dem ganzen Landkreis.

Fahrt nach Regensburg ins Haus der Bayerischen Geschichte und in den Christkindlmarkt im Schloß St. Emmeran.

Die Frauen Union Mühldorf hat über die Hanns Seidel Stiftung ein Coaching Seminar mit Frau Gabi Off-Nesselhauf durchgeführt.

Besuch im Bezirk Oberbayern mit vielen Damen der Frauen Union.

Infostand in Mühldorf zur Europawahl mit Häppchen der Frauen Union.

Muttertagsbasteln der FU-Heldenstein.

Infostand der FU Schwindegg anlässlich der Europawahl 2020 mit Rosen von Dr. Angelika Niebler, MdEP.

Kreisschießen 2019:
1. Sieger: OV Mühldorf

2. Sieger: OV Waldkraiburg

3. Sieger: OV Kraiburg

Besuch der FU Heldenstein am Christkindlmarkt in Bad Reichenhall.

Wahlkampfauftakt in Sterneck.

Essen der Regionen mit den FU Ortsverbänden im Bischof Bernhard Haus in Kraiburg.

Politik und Genuss im Il Castello in Ampfing organisiert von der FU Ampfing und Buchbach.

Das Thema 100 Jahre Frauenwahlrecht im Blick  

Erfreut darüber, dass die Frauen Union Mühldorf- Polling das Thema 100 Jahre Frauenwahlrecht in einer Veranstaltung aufgegriffen hat, zeigte sich die Referentin Professor Ursula Männle, Vorsitzende der Hanns Seidel Stiftung  bei Ihrem Vortrag in der Pizzeria Palermo. Zuerst führt die Ortsvorsitzende Claudia Hausberger kurz aus, dass der 12.November 1918 als Geburtsstunde des Frauenwahlrechts in Deutschland gilt: "Alle Wahlen zu öffentlichen Körperschaften sind fortan nach dem gleichen, geheimen, direkten, allgemeinen Wahlrecht auf Grund des proportionalen Wahlsystems für alle mindestens 20 Jahrealten männlichen und weiblichen Personen zu vollziehen".

Erstmals konnten bei der Wahl zur Deutschen Nationalversammlung am 19. Januar 1919  Frauen  auf nationaler Ebene ihr aktives und passives Wahlrecht nutzen und  es wurden von 423 Abgeordneten 37 Frauen gewählt.

Diesen einführenden Worten der Ortsvorsitzenden Claudia Hausberger fügte die JU Kreisvorsitzende Stephanie Pollmann ihre Sicht als junge Frau und Landtagskandidatin in der heutigen Zeit hinzu. Sie verwies auf viele aktuellen Beispiele von aktiven Frauen in der Politik, die hier auch Vorbildcharakter haben, z.B. die stellvertretende Ministerpräsidentin Ilse Aigner, MdL. 

Frau Männle erklärte, dass ein zentrales Ereignis zum Erreichen des Frauenwahlrechts im Jahr 1908 staatsfand, als das Verbot aufgehoben wurde, dass Frauen politische Veranstaltungen besuchen durften. Erst ab dann war politische Beteiligung auch für Frauen überhaupt möglich. Ein weiterer Meilenstein war im Jahr 1918, als das aktive und passive Wahlrecht für Frauen zuerst in Bayern und dann im Bund eingeführt wurde. 1949 wurden dann durch das Grundgesetz in Art. 3 GG Männer und Frauen gleichberechtigt.

Frau Professor Männle erläuterte anhand von einigen Biographien bedeutender deutscher Politikerinnen die Entwicklung der Frauen in der Politik. Wichtig waren hier z:B. Allen Amann. Frau Amann war  Gründerin des katholischen Bayerischen Frauenbundes und von 1919 bis 1932  als eine der ersten Frauen in den Bayerischen Landtag gewählt. 

Nach dem Krieg war Dr. Maria Probst eine wichtige Persönlichkeit. Bereits 1946 wurde Probst Mitglied des Bayerischen Landtages, dann gehörte sie dem Deutschen Bundestag seit dessen erster Wahl 1949 bis zu ihrem Tode 1967 an. Sie erreichte, eine Verdopplung des Etats für Kriegsopfer auf eine halbe Milliarde D-Mark., daher nannte sie Bundeskanzler Konrad Adenauer die „teuerste Frau des Bundestages“. Während man sie in der Bevölkerung wegen ihrer Leistungen „Maria Hilf“ nannte, bezeichnete man sie in den Ministerien aufgrund ihres Einsatzes, mit dem sie Gelder für Sozialleistungen erstritt, „Maria Heimsuchung“. 

Interessant für Bayern war z.B. Frau Mathilde Berghofer-Weichner. Sie war ab 1974 Staatssekretärin im bayerischen Kultusministerium, erste Frau in einem bayerischen Kabinett und als erste  bayerische Justizministerin auch die erste bayerische Ministerin überhaupt. Von 1988 bis 1993 war sie zusätzlich stellvertretende Ministerpräsidentin. 

Frau Männle wies auf die Erfolge dieser Frauen für Frauen hin und meinte auch, dass man all dies nicht vergessen dürfe. All diese Erfolge muss man würdigen, aber auch weiterentwickeln. Sie schloss mit dem Satz. "Was du ererbt von deinen Müttern, erwirb es dir, um es zu sichern, für dich und deine Kinder" Abschließend bedankte sich die Frauen Union Kreisvorsitzende Ilse Preisinger-Sontag für den interessanten Vortrag und betonte, dass die natürlich ein Hauptanliegen der Frauen Union sei.

Herzlichen Glückwunsch an den Ortsverband Heldenstein zu 40 Jahre Frauen Union.

Unsere Kreisdelegiertenversammlung mit unserer FU-Landesvorsitzenden MdEP Prof. Dr. Angelika Niebler, unserem Staatsminister und Kreisvorsitzenden Dr. Marcel Huber, MdL und unseren beiden Kandidatinnen Claudia Hausberger für den Bezirkstag und Stephanie Pollmann, die über die Liste für den Landtag kandidiert.

Weltfrauentag im Kino Mühldorf mit dem Film Suffragetten.

Kreiskegeln 2018 mit dem Sieger Schwindegg. 

Gratulation.

Politik und Prosecco des Ortsverbandes Mühldorf-Polling in der WOHNmanufaktur in Mühldorf mit MdB Stephan Mayer.

Spendenübergabe an "DONUM VITAE" vom Essen der Regionen.

Die neue Kreisvorstandschaft mit MdB Stephan Mayer.

Besichtigung der Firma Byodo (= der gemeinsame Weg) in Mühldorf auf Einladung des Ortsverbandes Mühldorf-Polling.

Informationsbesuch des FU Kreisverbandes in Dresden

Zur diesjährigen Jahreshauptversammlung konnte die FU Kreisvorsitzende Ilse Preisinger-Sontag Staatsminister und CSU Kreisvorsitzenden Dr. Marcel Huber, MdL als Redner begrüßen.

  Termine

Im Moment sind wegen Corona keine Termine bekannt!

  Unsere Vorstandschaft!

Unsere Kreisvorstandschaft

Vorsitzende:

Ilse Preisinger-Sontag

Unsere stellvertretenden Vorsitzenden

Claudia Eder, Ampfing

Christina Pöppel , Waldkraiburg

Stephanie Pollmann, Heldenstein

Heike Perzlmeier, Neumarkt-St. veit

Unsere Schatzmeisterin

Schnabl Inge, Waldkraiburg

Unsere beiden Schriftführerinnen

Deisenböck Angelika, Heldenstein

 

 

Barbara Fuchshuber, Polling

Unsere Beisitzerinnen

Anja Bartsch

Maria Fischberger

Elisabeth Fischer

Jutta Fischer

Antonia Hansmeier

Elke Huber

Hilde Heimerl

Marianne Pfaffeneder

Heidi Luft

Christine Vogel

Ehrenkreisvorsitzende

Christine Matschi und Eva Köhr haben den Kreisverband lange Jahre hervorragende geleitet und sind daher Ehrenvorsitzende unseres Kreisverbandes.

  Unsere Mandatsträgerinnen!

Unsere Bezirksrätin

Claudia Hausberger

 Lebenslauf

Claudia Hausberger ist FU Ortsvorsitzende vom Ortsverband Mühldorf-Polling. Claudia Hausberger wurde im Spetember 2013 in den Bezirkstag Oberbayern gewählt, wo sie im Sozial- und Personalausschuss tätig ist. Außerdem ist sie Beauftragte für Menschen mit Behinderung des Bezirks Oberbayern.

Unsere Kreisrätinnen!

Claudia Hausberger

 Lebenslauf

Kreisrätin seit 2002.

FU Ortsvorsitzende in Mühldorf

Christa Heindl

 Lebenslauf

Mitglied im Kreistag sei 1996.

Stellvertretende CSU-Kreisvorsitzende.

Heike Perzlmeier

 Lebenslauf

ab Mai 2020 Stadt- und Kreisrätin

Stephanie Pollmann

 Lebenslauf

ab Mai 2020 Stadt- und Kreisrätin

Ilse Preisinger-Sontag

 Lebenslauf

Mitglied im Kreistag seit 2008.

2. Bürgermeisterin in Mühldorf, FU Kreisvorsitzende.

  Kontakt

Falls Sie Fragen oder Anregungen zu unserer Arbeit haben,

wenden Sie sich bitte an

Ilse Preisinger-Sontag

08631/ 90 20 90

fu.preisinger-sontag@datevnet.de

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.