Kulmbach

Aktuelles

24.04.2018

FU Kupferberg informiert

Die Heilpraktikerin Pia Assmann informierte die Gäste der Kupferberger Frauen-Union über die "homöopathische Hausapotheke". 

Homöopathie eine Heilkunde und ihre Geschichte

Besonderheiten der homöopathischen Therapie im vergleich zur Schulmedizin und anderen Naturheilverfahren. Möglichkeiten und Grenzen der Homöopathie bei der Prävention und der Behandlung ausgewählter Erkrankungen. Einsatz der Homöopathie in der Erstbehandlung von Verletzungen und Unfällen. Welches homöopathische Mittel benötigt man bei Verbrennungen, Sonnenbrand, Sonnenstich? Was ist zu tun bei Prellungen, Verstauchungen oder Bauchschmerzen? Welches homöopathische Mittel ist besonders gut für Krankheiten von Kindern und Säuglingen geeignet. Pia Assmann beantwortete die Fragen der Teilnehmer ausführlich.

14.04.2018

FU Uttenreuth besucht Thurnau

Mitglieder der FU Uttenreuth besuchten den Markt Thurnau. Nach einer Orts- und Schlossführung trafen sie sich mit der FU-Vorsitzenden von Thurnau, Brigitte Soziaghi, zum Plausch im Restaurant am Schlossweiher.

14.04.2018

FU Himmelkron empfängt FU Uttenreuth

Überraschender Besuch der Frauen Union Uttenreuth in Himmelkron

Am Samstag 14.04.18 besuchten Mitglieder und Freunde der Frauen-Union Uttenreuth (bei Erlangen), die Autobahnkirche St. Christophorus in Himmelkron.

Die Himmelkroner Vorsitzende Pia Assmann traf sich mit den Gästen um 11 Uhr auf dem Parkplatz an der Autobahnkirche. Pfarrer Osak erwartet bereits die Damen aus Uttenreuth zu einer kleinen Andacht mit anschließender Info über die Autobahnkirche. Das Gotteshaus an der Kreuzung von A 9 und B 303 war für die FU Uttenreuth u.a. ein interessantes Ausflugsziel.

 

Pia Assmann, 1. Vors. begrüßte die Damen und freute sich, daß Sie sich für die Autobahnkirche und Himmelkron interessieren. Sie gab einen kurzen geschichtlichen Abriß und Infos über die Gemeinde Himmelkron.

Zum Schluß lud die Frauen Union Uttenreuth zu einem Gegenbesuch nach Uttenreuth ein.

Sichtlich erfreut über die neue Begegnung fuhren die Damen aus Uttenreuth weiter nach Thurnau, wo sie von der Kreisvorsitzenden der Frauen Union Kulmbach Brigitte Soziaghi empfangen wurden.

 

29.03.2018

FU Himmelkron stellt Osterhasenfamilie auf

Alljährlich verschönern die Mitglieder der Frauen-Union Himmelkron den Ortsteil Gössenreuth zum Osterfest mit der Aufstellung einer Osterhasenfamilie. 

22.03.2018

FU Neudrossenfeld spendet

Die Frauen-Union Neudrossenfeld spendet aus dem Erlös ihrer Tombola am Weihnachtsmarkt 2017 einen Betrag von 500 € an den Förderverein der Friedrich-von-Ellrodt-Schule in Neudrossenfeld. Das Geld wurde für einen iPad-Transportkoffer verwendet, mit dem man gleichzeitig synchronisieren und aufladen kann. Das Geld ist wichtig, um den Schulstandort mit derzeit 190 Schülern zu stärken. Der Schulleiter Michael Zeitler nannte es einen "Traum", was für Kinder in Neudrossenfeld möglich gemacht wird. Auch der CSU-Ortsverband hat sich mit 200 € an dieser Anschaffung beteiligt.

02.12.2017

FU Neudrossenfeld beim Weihnachtsmarkt

Die FU Neudrossenfeld war am letzten Wochenende wieder mit ihrer Tombola am Weihnachtsmarkt im Bräuwerck in Neudrossenfeld vertreten. Das ganze Jahr über werden hierfür Preise und Geschenke eingesammelt. Wir haben bei einigen örtlichen Firmen angefragt, haben von einer älteren Damen viele Schals und Mützen gestrickt bekommen und es wurde sogar Marmelade eingekocht und somit konnten wir mit 600 weihnachtlich verpackten Geschenken die Besucher des Weihnachtsmarktes erfreuen. Darüber hinaus wurde heuer auch "heißer Slivowitz" mit großem Erfolg verkauft. Die Mühen haben sich wieder gelohnt!!! Die Einnahmen werden zum Teil in unser diesjähriges Projekt "Bücherschrank" fließen. Wir möchten eine Parkbank aufstellen.

10.11.2017

Selbstverteidigung

Der FU-Kreisverband Kulmbach hatte Friederike Recktenwald und Doris Klingseisen vom Weißen Ring eingeladen. Sie stellten die Organisation und ihre Tätigkeitsfelder vor und gaben tolle Tipps für die Damen, wenn ihnen jemand zu nahe kommt um z.B. ihre Handtasche zu stehlen.

14.10.2017

Frauen-Union Kreisverband Kulmbach unterwegs

Auch in diesem Jahr waren die Damen des FU-Kreisverbandes wieder unterwegs. Nach sorgfältiger Vorarbeit von Waltraud Assmann fuhr die Gruppe nach Speinshart, informierte sich dort über die Klosterkirche. Danach gings zum Kaffeetrinken in das Cafe Federkiel. Anschließend besuchten sie die Straußenfarm in Kotzenbach. Alles über die Aufzucht und Verarbeitung von Straußen erfuhren sie von den Hofbesitzern. Eine gemütliche Brotzeit rundete den Tag ab, bevor es wieder nach Hause ging. 

In der Oberpfalz

24.10.2017

25 Jahre Gleichstellungsstelle Landratsamt Kulmbach

Anlässlich des 25jährigen Bestehens der Gleichstellungsstelle im Landratsamt Kulmbach hatte die Gleichstellungsbeauftragte Heike Söllner zum Kinobesuch eingeladen.

 

Hidden Figures - Unerkannte Heldinnen

 

Der Film erzählt die Geschichte dreier afro-amerikanischer Frauen, die bei der NASA maßgeblich an einer der größten Unternehmungen in der Geschichte beteiligt waren: Sie haben den Astronauten John Glenn in die Umlaufbahn geschickt und damit zu ihrer Zeit jegliche Geschlechts- und Rassengrenzen überschritten. Ihr Handeln inspiriert Generationen, an den eigenen, großen Träumen festzuhalten.

Ganz großes Kino!

09.10.2017

Frauen-Union Presseck aufgelöst

Nach einer Mitgliederversammlung wurde der Ortsverband Frauen-Union Presseck aufgelöst. Die Vorsitzende Christine Schoch ist im April 2017 gestorben und eine Nachfolgerin wurde nicht gefunden. Die verbliebenen Mitglieder wurden auf die bestehenden Ortsverbände aufgeteilt.

09.10.2017

Landesversammlung der FU in Ingolstadt

Brigitte Soziaghi und Doris Leithner-Bisani vertraten die Kulmbacher Frauen-Union auf der Landesversammlung in Ingolstadt. Über 300 Frauen aus ganz Bayern nahmen teil. Viele Anträge wurden diskutiert und abgestimmt. Ein toller Delegiertenabend mit Musik und einer Sandmalerin. Eine Führung bei Audi war eines der Highlights dieses Tages.

Am zweiten Tag fanden die Neuwahlen des FU-Landesvorstandes statt. Mit 98,6 % der Stimmen wurde die Vorsitzende Prof. Dr. Angelika Niebler wiedergewählt. Im Landesvorstand sind auch aus Oberfranken Sabine Habla als Schriftführerin und Monika Schenk Gräfin von Stauffenberg als Beisitzerin. 

16.09.2017

Ausflug der FU Marktleugast

Zu einer eindrucksvollen Studienfahrt entwickelte sich der Ausflug der Marktleugaster Frauenunion zur ehemaligen Synagoge in Altenkunstadt und zum jüdischen Friedhof bei Burgkunstadt. Nachdem sich die Gruppe seit Längerem mit der Gestaltung von Friedhöfen beschäftigt hatte, kam der Wunsch auf, auch einmal einen jüdischen Friedhof zu besuchen. Mit Wolfgang Schoberth als Referenten blieb es dann nicht nur bei Infos zum Friedhof. Durch sein großes Fachwissen erfuhren die Ausflügler viel über Altenkunstadt als zentralen Ort am Obermain, wo die christliche und jüdische Bevölkerung nachbarschaftlich miteinander lebte. FU-Ortsvorsitzende Margret Schoberth freute sich, dass sich der Fahrt zahlreiche Mitglieder der FU Untersteinach mit ihrer Vorsitzenden Heidi Werner angeschlossen hatten. In Altenkunstadt wurde die Gruppe von den örtlichen FU-Vorsitzenden Melita Braun und Stefanie Baier willkommen geheißten. In der Synagoge informierte Inge Goebel über die fast 300-jährige Geschichte der jüdischen Gemeinde in Altenkunstadt. So lebten in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts 400 Juden mit 400 Christen im Ort. Beeindruckt waren die Teilnehmer vom jüdischen Friedhof mit seinen weit über 2000 Grabsteinen. Auch hier hatte Wolfgang Schoberth viele Geschichten zu erzählen. Bis 1940 galt diese Begräbnisstätte als Zentralfriedhof für viele jüdische Gemeinden zwischen Bayreuth, Kronach und Lichtenfels.

15.09.2017

Wolfgang Bosbach in Ludwigschorgast

Zahlreiche Mitglieder der Frauen-Union Kulmbach umringten Wolfgang Bosbach, der zum Gespräch in Ludwigschorgast eingeladen war. Emmi Zeulner hatte Bosbach eingangs als einen Mann bezeichnet, der nicht nur in der Talkshow, sondern auch in der Fraktion den Mund aufmacht. Bosbach spreche unbequeme Wahrheiten an, sagte die Ludwigschorgaster CSU-Ortsverbandsvorsitzende und Bürgermeisterin Doris Leithner-Bisani. Es gibt zu wenig Bosbachs in der Politik. Der Angesprochene fühlte sich ob des freundlichen Empfangs geschmeichelt. Bosbach: Wenn ich mich das nächste Mal von der CDU erholen will, komme ich zur CSU.

13.09.2017

FU Himmelkron besucht den neuen Kinderhort in Lanzendorf

Mitglieder der Frauen-Union Himmelkron besuchten den neuen Kinderhort in Lanzendorf und informierten sich bei der Kita-Leiterin über den Betrieb.

31.08.2017

Frauen-Union unterstützt Emmi Zeulner im Wahlkampf

Mitglieder der Frauen-Union Kreisverband Kulmbach unterstützten Emmi Zeulner im Wahlkampf bei ihrem Auftritt im Ködnitzer Festzelt. 

12.08.2017

FU Marktleugast besucht Kinderhort

Von Bienen und der Heilkraft des Honigs

hörten die Damen der Frauen-Union Marktleugast im Kinderhort Marktleugast. Und natürlich gab es auch gesunde Leckereien zu verkosten. Kinderpflegerin Kerstin Sosniok, eine begeisterte Imkerin, sprach in der lockeren Runde sachkundig über alles, was mit Bienenaufzucht und den Produkten der nützlichen Insekten zu tun hat. Der Höhepunkt des Abends: Jede der Frauen stellte mit Hilfe von Bienenwachs und Olivenöl eine heilkräftige Propolis-Salbe her. Die Frauen-Union Marktleugast bedankt sich bei Gruppenleiterin Ursula Meiendres-Hürdler und Kerstin Sosniok für die köstlich duftenden Eindrücke. 

12.08.2017

FU Himmelkron nimmt am Ferienprogramm der Gemeinde Himmelkron teil

Die FU Himmelkron unter Führung von Pia Assmann nimmt am Ferienprogramm der Gemeinde Himmelkron teil. Sie lud Kinder ein und besucht mit ihnen die Freiwillige Feuerwehr Lanzendorf. Thema des Tages war: Feuerwehrmann für einen Tag. Die Veranstaltung war, wie man sieht, gut besucht. Die Kinder hatten Spaß. 

19.07.2017

Neudrossenfelder FU eröffnet Bücherschrank

Die Neudrossenfelder Frauen-Union übergab einen offenen Bücherschrank an die Bevölkerung. Ein umgebautes Telefonhäuschen dient künftig als Aufenthaltsort für Bücher. Dort kann die Bevölkerung Bücher zum Lesen mitnehmen oder auch Bücher hinbringen. Bürgermeister Harald Hübner freute sich über diese Aktion und bedankte sich bei allen, die dabei mitgeholfen haben. Der Bücherschrank steht auf dem Gelände der Gemeindeverwaltung und ist immer geöffnet. FU-Kreisvorsitzende Brigitte Soziaghi lud die Bevölkerung ein, den Bücherschrank zu nutzen und bat die Neudrossenfelder, immer ein Auge auf den Schrank und das Umfeld zu haben. Auch die Vorsitzende der Frauen-Union Neudrossenfeld Marion Weidner bedankte sich bei allen Mitwirkenden.

22.07.2017

Gespräche "von Frau zu Frau" mit MdB Emmi Zeulner

Mitglieder der Frauen-Union trafen sich mit der Bundestagsabgeordneten Emmi Zeulner im Reitercasino Wernstein zum Gespräch. Jeder konnte seine persönlichen Fragen an Emmi Zeulner stellen und bekam auch prompt eine Antwort. Themen waren u. a. Pflege, Bildung und Gesundheit.

05.07.2017

Info-Veranstaltung "Kriminalitätsprävention im Alltag"

Kriminalhauptkommissar Rainer Peterson von der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle Bayreuth informierte die Mitglieder der Frauen-Union über Straftaten und deren mögliche Vermeidung. Dazu gehörten z.B. Einbrüche, Haustürgeschäfte, Enkeltricks u. ä.

 

 

23.06.2017

FU Ludwigschorgast installierte einen Defi im Ort

Die Mitglieder der FU Ludwigschorgast, allen voran die Vorsitzende Heike Köhler, engagierten sich dafür, dass in Ludwigschorgast ein Defi installiert wird. Nachdem Spenden u. a. von der Kulmbacher Bank eingingen, konnte das Gerät jetzt der Öffentlichkeit präsentiert werden.

25.06.2017

FU-Ortsverbände Ludwigschorgast und Kupferberg besuchen Heimatmuseum in Stadtsteinach

Mitglieder der FU-Ortsverbände Ludwigschorgast und Kupferberg besuchten das Heimatmuseum in Stadtsteinach.

24.05.2017

Kreisdelegiertenversammlung mit Neuwahlen

Die Damen des FU-Kreisverbandes trafen sich im Bräuwerck Neudrossenfeld zur Kreisdelegiertenversammlung mit Neuwahlen. Vorsitzende ist weiterhin Brigitte Soziaghi. Ihre Stellvertreterinnen Birgit Benker, Karin Weinmann, Margret Schoberth und Doris Leithner-Bisani. Als Schriftführerinnen fungieren Waltraud Assmann und Elisabeth Schmidt-Hofmann. Die Kasse führt Sabine Schertel.

Beisitzerinnen sind Gertrud Beyer, Hedi Gernet, Christa Fehn, Elisabeth Groß, Karin Thomas, Karin Herrmannsdörfer, Renate Isert und Laura Köhnlein.

Die Kasse prüfen wieder Elisabeth Seitz und Ellen Dumler-Naglo.

Zu Delegierten in die Bezirksversammlung wurden gewählt: Brigitte Soziaghi, Birgit Benker, Margret Schoberth, Karin Weinmann, Doris Leithner-Bisani und Irmgard Holhut.

Ersatzdelegierte sind Elisabeth Schmidt-Hofmann, Elisabeth Groß, Heidi Werner, Heike Köhler, Karin Thomas und Bettina Schütz.

Zur Landesversammlung schicken die Kulmbacher Brigitte Soziaghi und Margret Schoberth, mit den Ersatzdelegierten Doris Leithner-Bisani und Waltraud Assmann.

 

Vorsitzende Brigitte Soziaghi gab einen Rückblick auf das vergangene Jahr mit zahlreichen Veranstaltungen.

Sie wies auf neue Termine hin: z. B. Informationsveranstaltung am 05.07.2017 um 19.00 Uhr im Klosterkeller der Mönchshof-Gaststätte zum Thema "Kriminalitätsprävention im Alltag" mit Rainer Peterson von der Kripo Bayreuth.

 

Im Herbst folgt eine Veranstaltung zum Thema Selbstverteidigung. Informationen darüber folgen noch.

Außerdem fahren die Damen am 14. Oktober zu einer Straußenfarm in die Oberpfalz.

 

Am 22. Juli d. J. treffen sich interessierte Frauen mit der Bundestagsabgeordneten Emmi Zeulner zum Gespräch "von Frau zu Frau". Veranstaltungsort wird noch bekannt gegeben.

 

Emmi Zeulner informierte über Akutelles aus dem Bundestag. Z.B. über die Angleichung der Mütter für die vor 1992 geborenen Kinder, die Abschaffung des Doppelpasses, die Landarztquote oder die Ansiedlung eines Nationalen Referenzzentrums für Lebensmittelechtheit in Kulmbach.

06.05.2017

Nominierung der CSU-Landesliste für die Landtagswahlen 2018

Bei der Aufstellung der CSU-Landesliste für die Landtagswahlen 2018 waren als Vertreter der Frauen-Union Brigitte Soziaghi und Doris Leithner-Bisani dabei. Vor der Veranstaltung trafen sie Angelika Niebler und Melanie Huml. 

08.04.2017

FU und CSU Ludwigschorgast säubern den Garten des Kindergartens

Frauen-Union und CSU säuberten gemeinsam den Garten des Kindergartens

03.05.2017

Frauen-Union Marktleugast unter Führung von Margret Schoberth

Die Neuwahlen bei der Jahreshauptversammlung der FU Marktleugast bestätigten Margret Schoberth als Vorsitzende, Karin Thomas und Elisabeth Groß als deren Stellvertreterinnen sowie Rita Uome als Schriftführerin und Vanessa Uome als Schatzmeisterin.

Die Vorsitzende erinnert bei ihrem Rückblick an den Besuch auf der Luisenburg und die Einweihung des historischen Platzes in Mansflur. Außerdem stellten die Damen bei der CSU-Klausurtagung in Marienweiher ihr Friedhofskonzept vor. Die Benefizveranstaltung für den Kinderhort beschloss das Jahr. Künftig soll die zukunftsorientierte Gestaltung des Friedhofs in Marktleugast im Vordergrund stehen.

Kreisvorsitzende Brigitte Soziaghi bat die Marktleugaster, junge Frauen anzusprechen und sie für die Mitarbeit auf kommunaler Ebene zu bewegen.

18.03.2017

Equal Pay Day in Kulmbach

Der Equal Pay Day (Entgeltgleichheitstag) fiel in diesem Jahr auf den 18. März und markiert symbolisch den Zeitraum, den Frauen bei einer Entgeltlücke von 21 Prozent in Deutschland über den Jahreswechsel hinaus arbeiten müssen, um das durchschnittliche Vorjahresgehalt von Männern zu erreichen.

Ein guter Grund, um gemeinsam zu frühstücken und das mindestens 21 % günstiger als sonst. Das Kulmbacher Aktionsbündnis Equal Pay lud ins Alpha-Café in Kulmbach zum Frühstücksbüfett mit anschließendem Netzwerk-Speed-Dating ein.

Beim Netzwerk-Speed-Dating ging es nicht darum, den Partner fürs Leben zu finden, sondern darum, viele interessante Frauen kennenzulernen, Kontakte zu knüpfen und das eigene persönliche Netzwerk auszubauen.

In kurzen Speed-Dating-Runden tauschten sich die Teilnehmerinnen aus über Familie, Beruf, Hobbies, Lebenslinien von Frauen oder Ihre Ziele und Wünsche. 

Von der Frauen-Union waren Brigitte Soziaghi, Margret Schoberth und Bettina Schütz dabei.

09.03.2017

Brigitte Soziaghi weiterhin Vorsitzende der Frauen-Union Thurnau

Brigitte Soziaghi führt weiterhin die Frauen-Union Thurnau. Sie informierte über die Veranstaltungen im vergangenen Jahr. Im laufenden Jahr treffen sich die Frauen zum Theaterabend in Hutschdorf am 17.04.2017 um 18.00 Uhr in der Klinik. Außerdem ist eine Veranstaltung mit der Diakonie Thurnau zur geplanten Tagesbetreuung in der Alten Allee im September geplant.

02.03.2017

Marion Weidner führt die Neudrossenfelder Frauen-Union

Marion Weidner ist die neue Vorsitzende der Neudrossenfelder Frauen-Union. Sabine Schertel, die nicht mehr zur Wahl antrat, informierte über die Aktivitäten des vergangenen Jahres. Hier ist vor allem die Beteiligung an der Schlossweihnacht mit einem Losstand zu nennen.

Für das kommende Jahr wollen die Frauen einen offenen Bücherschrank in Neudrossenfeld an einem exponierten Standort installieren. Vorbereitungen dazu wurden bereits getroffen.

Bürgermeister Harald Hübner bedankte sich bei den Frauen und wünschte ihnen viel Erfolg für die Zukunft. Er informierte über das Gemeindegeschehen. Kreisvorsitzende Brigitte Soziaghi gratulierte den Neudrossenfelder Damen zu ihrer Gemeinschaft und wünschte viel Glück.

21.02.2017

Jennifer Grafunder führt weiterhin die Kulmbacher Frauen-Union

Jennifer Grafunder führt auch weiterhin den Ortsverband Kulmbach der Frauen-Union. Mit einem bewährten Team an der Seite sollen auch künftig Veranstaltungen organisiert werden. So ist z. B. ein Gespräch mit der CSU-Bundestagsabgeordneten Emmi Zeulner geplant, bei dem die Bürgerinnen ihre Sorgen, Nöte und Fragen mit der Abgeordneten austauschen können.

Stellv. Bürgermeister Frank Wilzok freute sich über die Aktivitäten der Frauen-Union und bedankte sich auch im Namen des Oberbürgermeisters für ihr Engagement.

02.02.2017

Frauen-Union Untersteinach unter bewährter Führung von Heidi Werner

Die bisherige Vorsitzende Heidi Werner wurde bei der Jahreshauptversammlung der Untersteinacher Frauen-Union wiedergewählt. Die Damen treffen sich monatlich zum Stammtisch und besprechen aktuelle Themen. An der Organisation des jährlichen Grillfestes mit der CSU war die Vorsitzende entscheidend beteiligt.

13.02.2017

Pia Assmann führt die Himmelkroner FU

Pia Assmann ist die neue Vorsitzende der Himmelkroner Frauen-Union. Nachdem Birgit Benker viele Jahre den Ortsverband führte und ausbaute und nicht mehr zur Wahl antrat, übernahm Pia Assmann dieses Amt. Birgit Benker nahm viele Jahre mit ihren Damen an Himmelkroner Veranstaltungen teil. Z.B. beim Aufstellen des Maibaumes,am Straßenfest und auch am Mühlenfest war die Mitarbeit der Himmelkronacher Frauen gefragt. Laut der neuen Vorsitzenden Pia Assmann werden diese Termine auch künftig wahrgenommen. Auch am Ferienprogramm beteiligt sich die FU wieder. Die Vorsitzende bedankte sich auch bei der CSU und der JU für ihre Hilfe.

Kreisvorsitzende Brigitte Soziaghi freute sich, dass die Himmelkroner Frauen-Union so in die Ortsgemeinschaft eingebunden ist und wahrgenommen wird.

Bürgermeister Gerhard Schneider bedankte sich bei Birgit Benker für ihr Engagement und wünschte auch der neuen Vorsitzenden viel Glück und Erfolg.

09.02.2017

Jahresauftakt des FU-Kreisverbandes Kulmbach

Zum Jahresauftakt des FU-Kreisverbandes trafen sich die Mitglieder im Kulmbacher Schweizerhof. Gast des Abends war die Geschäftsführerin des Klinikums Kulmbach, Frau Brigitte Angermann, die uns über Aktuelles aus dem Krankenhausbereich informierte.

09.11.2016

Frauen-Union besucht das Jugendtagungshaus in Wirsberg

Der Kreisvorstand der Frauen-Union Kulmbach besuchte das Jugendtagungshaus in Wirsberg. Jürgen Ziegler informierte über das Entstehen des Hauses und die Verwandlung der letzten Jahre. Bettina Schütz führte die Besucher durch das Haus und zeigte ein modernes, freundliches Gebäude, das mit sehr viel Herz und Verstand eingerichtet und betrieben wird. Die Jugendlichen haben viele Möglichkeiten, sich in kleinen Gruppen zu treffen oder einfach nur zu chillen. Die Küche verarbeitet alles, was die Region zu bieten hat. Den Jugendlichen und auch anderen Gästen scheint es zu schmecken und auch sonst zu gefallen.

15.10.2016

Landesversammlung der Frauen-Union in Augsburg

Kreisvorsitzende Brigitte Soziaghi nahm an der Landesversammlung der Frauen-Union in Augsburg teil. Dort wurde von Emmi Zeulner und dem Kreisverband Kulmbach beantragt, dass sich die Abgeordneten in Bund und Land für die Ansiedlung eines Instituts für Kinderernährung in Kulmbach einsetzen soll.

Unter anderem trafen sich die Delegierten mit dem Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller, der über das aktuelle Flüchtlingsproblem und die wichtige Rolle der Frauen in den Entwicklungsländern bei der Beseitigung von Hunger und Armut sprach.

01.10.2016

Frauen-Union Bezirksversammlung

Die Kulmbacher Delegierten nahmen an der FU-Bezirksversammlung in Bayreuth teil. Die Bezirksvorsitzende Dr. Silke Launert informierte über die Veranstaltungen und Themen des vergangenen Jahres und das neue Programm. Z.B. einen Besuch in Selb. Außerdem wurden die Anträge für die Landesversammlung besprochen.

11.07.2016

Fahrt mit Monika Hohlmeier nach Straßburg

Die EU-Abgeordnete Monika Hohlmeier lud zu einer Fahrt nach Straßburg ein. Auch aus dem FU-Kreisverband Kulmbach waren auch zwei Damen dabei.

08.06.2016

Frauen-Union besucht das Gewürzmuseum in Kulmbach

Zusammen mit dem Kreisverband der Frauen-Union Bayreuth-Land besuchten die Kulmbacher Frauen das neue Gewürzmuseum, das im Oktober 2015 eröffnet wurde. Durch das interaktive, lebendige Ausstellungskonzept konnten sich die über 50 Teilnehmerinnen während der Führung ins Reich der Gewürze, ihrer Herkunft, ihrer Geschichte, ihrer kulturellen Bedeutung und nicht zuletzt ihrer Verwendung damals wie heute versetzen.

08.06.2016

Vortrag der Hanns-Seidel-Stiftung "Tücken der Lebensmittel"

Auf Anregung von Jennifer Grafunder, der Vorsitzenden der Frauen-Union Kulmbach, fand im Vereinszimmer der Mönchshof der Vortrag der Hanns-Seidel-Stiftung "Die Tücken der Lebensmittel" statt. Referentin war Marika Bange, Ernährungscoach und Inhaberin der Kochschule "Sana d Salva" aus Oberwaiz. Sie klärte über Aromen, Geschmacksverstärker, Farbstoffe und Nanopartikel auf, die gerne von den Lebensmittelproduzenten verwende werden. Der Mensch wählt ein Lebensmittel über die Sensorik aus. Das Auge ist nicht nur mit, es lässt sich auch betrügen. Dabei spielt der visuelle Aspekt eine entscheidende Rolle und ist eine höchst emotionale Entscheidung. Organisiert wurde die Veranstaltung von Sabine Habla, der Kreisvorsitzenden der FU Bayreuth-Land.

01.05.2016

Kreisschatzmeisterin Helga Benker feierte 80. Geburtstag

Die Kreisschatzmeisterin Helga Benker feierte in der Frankenfarm ihren 80. Geburtstag im Kreise vieler Freunde und Bekannten. Natürlich haben wir vom FU-Kreisverband Kulmbach ihr auch auf das herzlichste gratuliert und uns bedankt für ihr jahrelanges Engagement. Der Zauberer Oswald Purucker unterhielt die Gästeschar mit seinen Kunststückchen. 

15.04.2016

FU-Kreisverband trifft sich mit Monika Hohlmeier

Mitglieder des FU-Kreisverbandes trafen sich mit der EU-Abgeordneten Monika Hohlmeier zum Kaffeeklatsch. Sie brachte die neuesten Information über die Flüchtlingsproblematik und TTIP aus Brüssel mit.

11.03.2016

CSU Ludwigschorgast feiert Geburtstag

Viele Besucher fanden sich beim 60jährigen Bestehen der CSU Ludwigschorgast ein. Darunter auch einige Damen des Frauen-Union Kreisverbandes Kulmbach. Es war ein toller Abend, sehr unterhaltsam. Bemerkenswert, was dieser Ortsverband in all den Jahren auf die Füße gestellt hat. 

30.01.2016

Bezirksvorstandssitzung FU Oberfranken

Bezirksversammlung der FU Oberfranken in Himmelkron. Interessante Themen: Gudrun Brendel-Fischer informierte über die aktuelle Ganztagsentwicklung an Grundschulen, Vorsitzende Dr. Silke Launert sprach die Flüchtingsproblematik an. Die Gestaltung der Internetseiten war auf der Tagesordnung und die Jahresplanung für 2016. Aus dem Kulmbacher Kreisverband nahmen Brigitte Soziaghi, Doris Leithner-Bisani und Margret Schoberth teil. 

18.02.2016

FU-Kreisverband Kulmbach beim Jahresauftakt

Der FU-Kreisvorstand traf sich zum Jahresauftakt in der Frankenfarm. Vorsitzende Brigitte Soziaghi informierte über die Ereignisse der letzten Monate und anstehende Termine in diesem Jahr. Geplant sind: eine Firmenbesichtigung und ein Gespräch mit der EU-Abgeordneten Monika Hohlmeier. Außerdem lädt der Bezirk zu einem Termin in Waischenfeld am 23.04. und ein gemeinsamer Besuch der Kreisverbände Kulmbach und Bayreuth des Gewürzmuseums Kulmbach mit anschließendem Vortrag zum Thema: Tücken der Lebensmittel am 08.06. ein. Der Himmelkroner Bürgermeister Gerhard Schneider informierte über aktuelle Themen im Kreistag.

03.02.2016

FU Kulmbach besucht Menüfaktur

Zusammen mit der CSU-Bundestagsabgeordneten Emmi Zeulner besuchten die Damen des FU-Ortsverbandes Kulmbach die Menüfaktur in Kulmbach und informierten sich über die Herstellung der Speisen für Schulen, Kindergärten, Seniorenheime und andere Events.

28.11.2015

FU Neudrossenfeld beteiligt sich am Weihnachtsmarkt

Die Damen der Frauen-Union Neudrossenfeld beteiligten sich wieder einmal mit einem Losstand am Weihnachtsmarkt. Der Erlös wird an caritative Einrichtungen gespendet.

21.11.2015

FU Kupferberg beteiligt sich am Cäcilientreff

Die Damen der FU Kupferberg beteiligten sich am Cäcilientreff mit einem tollen Verkaufsstand von Bastelsachen, Stricksachen, Postkarten von Kupferberg, Kalendern, Lebkuchen und selbstgemachtem Würzwein.

21.11.2015

Informationsveranstaltung der FU Thurnau

Die FU Thurnau hatte zur Informationsveranstaltung zum Thema: Vorsorge bei Unfall, Krankheit und im Alter. Das Interesse war groß. Jutta Bürger von der Marktverwaltung klärte auf und beantwortete dazu die Fragen der Gäste.

14.11.2015

FU Marktleugast lud zur Benefizveranstaltung ein

Frauen-Union Marktleugast mit der Vorsitzenden Margret Schoberth hat im Martinsheim eine Benefizveranstaltung für den Kinderhort "Arche Noah" ausgerichtet. Kerstin Sosniok vom Kinderhort sorgte mit ihrem Kreativtisch für Unterhaltung der kleinen Gäste. Zauberer "Oswaldo" (Oswald Purucker) zeigte wieder seine bekannten Kunststückchen. Der Erlös des Nachmittags kommt den Hortkindern zugute. Viele Gäste hatten sich bei Kaffee und Kuchen eingefunden.

21.11.2015

Angelika Niebler wird Partei-Vize

Erstmalig übernimmt eine FU-Landesvorsitzende die Position als CSU-Partei-Vize  
Die FU-Landesvorsitzende und CSU-Europagruppenvorsitzende Dr. Angelika Niebler ist am Samstag auf dem CSU-Parteitag in München zur Stellvertretenden Parteivorsitzenden gewählt worden. Das ist in der Geschichte der Frauen-Union ein Novum. Sie bedankte sich für das ihr entgegengebrachte Vertrauen.  


Besonders freute sich die Landesvorsitzende der Frauen-Union Bayern, dass der Antrag ihrer Arbeitsgemeinschaft, eine wohnortnahe und flächendeckende Versorgung mit Geburtshilfe und Hebammenhilfe in Bayern zu sichern, auf dem Parteitag angenommen wurde. So hatte die Frauen-Union gefordert, sich dafür einzusetzen, dass die wohnortnahe und flächendeckende Versorgung mit Geburtshilfe und Hebammenhilfe und die Möglichkeit zur freien Wahl des Geburtsortes gewährleistet wird. “Hierzu gehört nicht nur eine angemessene Vergütung und die dauerhafte Sicherstellung der Finanzierung des Anstiegs der Haftpflichtversicherungsprämien, sondern auch die Anschubfinanzierung für Netzwerke und Kooperationen zwischen klinischen Geburtshilfe-Abteilungen, freien Hebammen inklusive Beleghebammen und Geburtshäusern”, erklärte Niebler. 


Als Beisitzerinnen in den CSU-Parteivorstand wurden die drei Stellv. FU-Landesvorsitzenden Barbara Lanzinger, MdB, Dr. Anja Weisgerber, MdB, und Daniela Ludwig, MdB, gewählt. Die FU-Landesvorsitzende gratulierte ihren Parteivorstandskolleginnen: „Ich freue mich, dass meine drei Stellvertreterinnen mit guten Ergebnissen gewählt wurden. Weitere Beisitzerinnen sind: StMin Melanie Huml, MdL, PStin Dorothee Bär, MdB, Katrin Albsteiger, MdB, Sylvia Stierstorfer, MdL, Dr. Silke Launert, MdB, OB Gabriele Bauer, Marlene Mortler, MdB, Gudrun Zollner, MdB und Prof. Dr. Julia Lehner. Wir sind mit dem Slogan `Mehr Frauen rein, mehr Themen drin! zur heutigen Wahl angetreten und werden das Versprechen mit unserer starken Frauentruppe auch einlösen“, so Niebler abschließend.

 

Wir freuen uns, dass unsere FU-Bezirksvorsitzende als Beisitzerin in den CSU-Parteivorstand gewählt wurde.

28.10.2015

FU Kulmbach im LfU Steinenhausen

Die Frauen-Union Kulmbach besuchte die Dienststelle des Bayerischen Landesamtes für Umwelt in Steinenhausen. Betriebsleiter Klaus Buß informierte die Gäste über die Historie des Gebäudes und die vielfältigen Aufgaben des Amtes. Z. B. den Zustand der Umwelt erfassen und bewerten, Umweltziele definieren und umsetzen, kompetent beraten und informieren und Vollzugsaufgaben im Bereich Abfallüberwachung und Strahlenschutz.       

16.10.2015

FU-Landesversammlung in Coburg

Schön, dass die FU-Landesversammlung diesmal in Oberfranken und zwar in Coburg war. Zwei interessante Tage mit vielen Informationen und Gesprächen. Toll war auch der Besuch der Ehrenburg. Bei den Neuwahlen konnten sich die Oberfränkinnen gut platzieren.

09.10.2015

FU-Kreisverband Kulmbach besucht die Schmalzmühle

Der FU-Kreisverband besuchte die Schmalzmühle. Dort konnten die Besucher lernen, wie Käse hergestellt wird. Natürlich gab es dort eine tolle Brotzeit, wichtige Informationen über die Käseherstellung und Tipps für den Umgang mit Käse. Anschließend gab es noch einen herrlichen Ausblick vom Hesselberg.

In der Gala-Kerzenfabrik in Wörnitz konnten sich die Mitfahrer an Kerzen für die bevorstehende Weihnachtszeit eindecken.

Das Wetter spielte mit, die Frauen (und einige Männer) waren gut gelaunt und bedankten sich bei der Organisatorin Waltraud Assmann für die tolle Fahrt.

FU besucht die Schmalzmühle

26.09.2015

40jähriges Jubiläum des FU-Kreisverbandes Kulmbach

 

Der Kreisverband der Frauen-Union Kulmbach feierte sein 40jähriges Jubiläum. Mit dabei waren viele Ehrengäste, u. a. die FU-Bezirksvorsitzende Silke Launert, die Bundestagsabgeordnete Emmi Zeulner, der Landtagsabgeordnete Ludwig von Lerchenfeld und CSU-Kreisvorsitzender und Oberbürgermeister Henry Schramm.

Besonders geehrt wurden die Gründerin und Ehren-Kreisvorsitzende Martha Schaller und die langjährige Schatzmeisterin Helga Benker. Beide engagieren sich auch heute noch im FU-Kreisvorstand. Martha Schaller gründete vor 40 Jahren den FU-Kreisverband und war einige Jahrzehnte Vorsitzende. Sie wurde aufgrund ihrer unbestreitbaren Verdienste zur Bezirksvorsitzenden gewählt und kandidierte als Listenkandidatin zum Bundestag und wurde 1990 in den Bezirkstag gewählt.

Mit einer Bildpräsentation erinnerte die FU-Kreisvorsitzende Brigitte Soziaghi an viele Veranstaltungen in den letzten Jahren.

Bei einem gemütlichen Kaffeeplausch und musikalischer Untermalung durch Mitglieder des Musikvereins Thurnau konnten die Gäste Gedanken und Ideen austauschen.

Jubiläum FU Kreisverband Kulmbach

04.07.2015

FU-Ortsverbände fahren nach Nürnberg zum Bayerischen Rundfunk

Die Ortsverbände Marktleugast und Untersteinach unternahmen einen Ausflug nach Nürnberg, besuchten dort das Studio des Bayerischen Rundfunks und erkundeten anschließend die Stadt. Trotz der Rekordhitze hatten die Damen einen schönen Tag.

20.05.2015

FU-Kreisdelegiertenversammlung 2015

 

Artikel von Werner Reißaus  20. Mai 2015

Die Thurnauer CSU-Gemeinde- und Kreisrätin Brigitte Soziaghi steht weiterhin an der Spitze des Kreisverbandes der Frauen Union. In ihrem Rechenschaftsbericht bedauerte die Kreisvorsitzende, dass für den Ortsverband Presseck derzeit niemand gefunden werden konnte, diesen weiter zu führen, nachdem Christine Schoch diese Aufgabe krankheitsbedingt nicht mehr wahrnehmen kann. Ansonsten ist in einzelnen Ortsverbänden auch ein Aufwind zu verspüren. So sind der Frauen Union in Untersteinach allein sieben neue Mitglieder beigetreten.

 

Soziaghi berichtete auch über die Bemühungen, den Ortsverband Mainleus wieder zu aktivieren, nachdem die Vorsitzende Diana Stüllein-Ott nicht mehr kandidieren wollte. Die Kreisvorsitzende dazu: Im November mussten wir leider den Ortsverband Mainleus auflösen, mit einem Austritt der Hälfte der Mitglieder. Die Damen, die uns treu geblieben sind, haben wir in den Kreisverband integriert. Renate Isert konnten wir glücklicherweise für die Arbeit im Ortsverband Kulmbach wieder aktivieren. Auch Anneliese Adamek ist uns als gute Beraterin erhalten geblieben und ist ebenfalls Mitglied im Ortsverband Kulmbach. Das Problem der Überalterung in der Frauen Union ist nach den Worten der Kreisvorsitzenden kein Problem des Kulmbacher Kreisverbandes, sondern dieser Umstand werde überall beklagt. Kreisvorsitzende Brigitte Soziaghi schlug deshalb vor, Frauen im Umfeld direkt anzusprechen und deren Vorstellungen und Probleme ernst zu nehmen.

 

Was die Arbeit in den Ortsverbänden angeht, so zeigte sich die Kreisvorsitzende erfreut darüber, dass für den Ortsverband Kulmbach die Bemühungen einiger Vorstandsmitglieder Früchte getragen haben und mit Jennifer Grafunder eine neue Vorsitzende gefunden und gewählt werden konnte. Zuwachs haben die Ortsverbände in Untersteinach, Kupferberg und Ludwigschorgast erhalten. Zusammenfassend stellte Kreisvorsitzende Brigitte Soziaghi fest: "Ich wünsche mir, dass die Frauen Union im Kreisverband Kulmbach wieder in ein ruhigeres Fahrwasser kommt, was nicht heißt, dass nichts passiert. Nein, im Gegenteil, wir würden gerne wieder aktiver in der Politik mitmischen."

 

Bürgermeister und stellvertretender CSU-Kreisvorsitzender Gerhard Schneider leitete anschließend die Neuwahlen, die zu folgendem Ergebnis führten. Kreisvorsitzende: Brigitte Soziaghi. Stellvertretende Kreisvorsitzende: Birgit Benker, Karin Weinmann, Margret Schoberth, Elisabeth Schmidt-Hofmann. Schriftführerin: Waltraud Aßmann und Sabine Schertel. Schatzmeisterin: Helga Benker. Beisitzerinnen: Gertrud Beyer, Hedi Gernet, Christa Fehn, Elsabeth Groß, Karin Thomas, Karin Herrmannsdörfer, Renate Isert und Bettina Schütz. Kassenprüfer: Elisabeth Seitz und Ellen Dumler-Naglo. 

 

Die Thurnauer CSU-Gemeinde- und Kreisrätin Brigitte Soziaghi steht weiterhin an der Spitze des Kreisverbandes der Frauen Union. In ihrem Rechenschaftsbericht bedauerte die Kreisvorsitzende, dass für den Ortsverband Presseck derzeit niemand gefunden werden konnte, diesen weiter zu führen, nachdem Christine Schoch diese Aufgabe krankheitsbedingt nicht mehr wahrnehmen kann. Ansonsten ist in einzelnen Ortsverbänden auch ein Aufwind zu verspüren. So sind der Frauen Union in Untersteinach allein sieben neue Mitglieder beigetreten.

 

Soziaghi berichtete auch über die Bemühungen, den Ortsverband Mainleus wieder zu aktivieren, nachdem die Vorsitzende Diana Stüllein-Ott nicht mehr kandidieren wollte. Die Kreisvorsitzende dazu: Im November mussten wir leider den Ortsverband Mainleus auflösen, mit einem Austritt der Hälfte der Mitglieder. Die Damen, die uns treu geblieben sind, haben wir in den Kreisverband integriert. Renate Isert konnten wir glücklicherweise für die Arbeit im Ortsverband Kulmbach wieder aktivieren. Auch Anneliese Adamek ist uns als gute Beraterin erhalten geblieben und ist ebenfalls Mitglied im Ortsverband Kulmbach. Das Problem der Überalterung in der Frauen Union ist nach den Worten der Kreisvorsitzenden kein Problem des Kulmbacher Kreisverbandes, sondern dieser Umstand werde überall beklagt. Kreisvorsitzende Brigitte Soziaghi schlug deshalb vor, Frauen im Umfeld direkt anzusprechen und deren Vorstellungen und Probleme ernst zu nehmen.

 

Was die Arbeit in den Ortsverbänden angeht, so zeigte sich die Kreisvorsitzende erfreut darüber, dass für den Ortsverband Kulmbach die Bemühungen einiger Vorstandsmitglieder Früchte getragen haben und mit Jennifer Grafunder eine neue Vorsitzende gefunden und gewählt werden konnte. Zuwachs haben die Ortsverbände in Untersteinach, Kupferberg und Ludwigschorgast erhalten. Zusammenfassend stellte Kreisvorsitzende Brigitte Soziaghi fest: "Ich wünsche mir, dass die Frauen Union im Kreisverband Kulmbach wieder in ein ruhigeres Fahrwasser kommt, was nicht heißt, dass nichts passiert. Nein, im Gegenteil, wir würden gerne wieder aktiver in der Politik mitmischen."

 

Bürgermeister und stellvertretender CSU-Kreisvorsitzender Gerhard Schneider leitete anschließend die Neuwahlen, die zu folgendem Ergebnis führten. Kreisvorsitzende: Brigitte Soziaghi. Stellvertretende Kreisvorsitzende: Birgit Benker, Karin Weinmann, Margret Schoberth, Elisabeth Schmidt-Hofmann. Schriftführerin: Waltraud Aßmann und Sabine Schertel. Schatzmeisterin: Helga Benker. Beisitzerinnen: Gertrud Beyer, Hedi Gernet, Christa Fehn, Elsabeth Groß, Karin Thomas, Karin Herrmannsdörfer, Renate Isert und Bettina Schütz. Kassenprüfer: Elisabeth Seitz und Ellen Dumler-Naglo. rei

  

24.04.2015

FU Marktleugast und die wunderbaren Engel von Traindorf

Wolfgang Schoberth referierte am 24. April 2015 auf Einladung der Frauenunion Marktleugast im Landgasthof Haueis in Hermes über die Kirchenbemalung Constantin von Mitschke-Collandes. Nach dem Vortrag fuhren die zahlreichen Gäste der Frauenunionen von Untersteinach, Kupferberg und Himmelkron nach Traindorf, um in der dortigen Dorfkirche die Engel zu betrachten und mit einer Meditationsandacht den Abend zu beschließen.

24.01.2015

Frauen-Union Himmelkron wird 30 Jahre alt

Zum 30jährigen Jubiläum hatte die FU Himmelkron eingeladen und viele sind gekommen. Die Festrede hielt Dr. Silke Launert, Bezirksvorsitzende der Frauen-Union Oberfranken. Mit einem tollen Kuchenbufett konnten sich die Gäste stärken und Oswald Purucker unterhielt mit Zauberkunststücken. Umrahmt wurde der Nachmittag von einer Zithergruppe. Vorsitzende Birgit Benker konnte viele Damen ehren, einige davon sogar als Gründungsmitglieder.

 

 

  Termine

10.11.2017

Selbstverteidigung

Herzliche Einladung zum Informationsabend über Selbstverteidigung

in Zusammenarbeit mit der Opferhilfe-Organisation Weisser Ring, vertreten durch Friederike Recktenwald (Leiterin der Außenstelle Kulmbach des Weissen Ring) und Doris Klingseisen (Übungsleiterin für Gewaltprävention).

Wer kennt es als Frau nicht, das komische Gefühl im Magen, wenn man alleine am Abend spazieren gehen will oder gar nachts von der Diskothek oder dem Bierzelt heimgehen muss.

Die beiden Referenten geben Anregungen und Tipps für den Alltag.

Gasthaus "Zum Gründla"

Kulmbach, Am Gründlein 5

Freitag, 11. November 2017 um 19.00 Uhr

18.06.2017

Besuch des Heimatmuseums Stadtsteinach

Die FU-Ortsverbände Ludwigschorgast und Kupferberg laden ein zum Besuch des Heimatmuseums in Stadtsteinach. Treffpunkt ist entweder um 15.00 Uhr am Heimatmuseum oder um 14.45 Uhr am Marktplatz in Ludwigschorgast, um Fahrgemeinschaften zu bilden. Nach dem Besuch ist eine kleine Einkehr geplant. Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die beiden Ortsverbände freuen sich auf einen informativen Nachmittag.

05.07.2017

Kriminalitätsprävention im Alltag

Jeder, der Interesse hat, ist herzlich eingeladen zur Veranstaltung mit Rainer Peterson von der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle in Oberfranken.

Thema wird Kriminalitätsprävention im Alltag sein. Vorsichtig und wachsam zu sein, sind bereits erste gute Schritte, sich zu schützen. Im Vortrag erfahren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer weitere einfache Vorsichtsmaßnahmen.

Bitte bringen Sie Freunde und Bekannte mit, die sich für dieses Thema interessieren. Wir freuen uns.

Termin: Mittwoch, 5. Juli 2017 um 19.00 Uhr im Klosterkeller der Mönchshof-Gaststätte.

22.07.2017

Von Frau zu Frau - Gespräche mit Emmi Zeulner

Herzliche Einladung an alle, die sich für das Gespräch mit Emmi Zeulner interessieren.

Bei Kaffee und Kuchen im Reitercasino Wernstein können Sie die Abgeordnete alles fragen, was sie schon immer wissen wollten.

Samstag, 22. Juli 2017 ab 10.00 Uhr

Wir von der Frauen-Union freuen uns auf Ihren Besuch.

Wir über uns

20.05.2015

Kreisdelegiertenversammlung 2015

Bei der Neuwahl des Kreisvorstandes der FU Kulmbach wurden sowohl Brigitte Soziaghi als Kreisvorsitzende und auch ihre Stellvertreterinnen Karin Weinmann, Margret Schoberth, Elisabeth Schmidt-Hofmann und Birgit Benker in ihren Ämtern bestätigt. Stellv. CSU-Kreisvorsitzender Gerhard Schneider leitete die Wahl und beglückwünschte das Gremium.

Auch die Schatzmeisterin Helga Benker und die Schriftführerinnen Waltraud Aßmann und Sabine Schertel wurden für die nächsten zwei Jahre wieder gewählt.

Als Beisitzerinnen fungieren: Gertrud Beyer, Hedi Gernet, Christa Fehn, Elisabeth Groß, Karin Thomas, Karin Herrmannsdörfer, Renate Isert und Bettina Schütz.

Die Kasse prüfen wieder Elisabeth Seitz und Ellen Dumler-Naglo.

Als Bezirksdelegierte werden geschickt: Brigitte Soziaghi, Birgit Benker, Margret Schoberth, Karin Weinmann, Doris Leithner-Bisani und Irmgard Holhut. Ersatzdelegierte sind: Elisabeth Schmidt-Hofmann, Elisabeth Groß, Heidi Werner, Heike Köhler, Karin Thomas und Bettina Schütz. Delegierte in die Landesversammlung: Brigitte Soziaghi und Margret Schoberth, Ersatzdelegierte Doris Leithner-Bisani und Bettina Schütz.

Unsere Ortsverbände

Ortsverband Kulmbach

Ortsverband Himmelkron

Ortsverband Kupferberg

Ortsverband Ludwigschorgast

Ortsverband Marktleugast

Ortsverband Neudrossenfeld

Ortsverband Presseck

Ortsverband Thurnau

Ortsverband Untersteinach

Herzlich willkommen im Kulmbacher Land, dem gastfreundlichen Urlaubsland im Herzen Oberfrankens. Und somit willkommen in Frankenwald, Fichtelgebirge, Obermaintal und Fränkischer Schweiz. Denn das Kulmbacher Land ist einmalig - weil es viermalig ist! Genau hier, im nahen Umkreis der weltbekannten Bierstadt Kulmbach, treffen sich vier der großartigsten und sympathischsten Naturlandschaften Deutschlands! Mit seinem gut ausgebauten Radwegenetz wird das Kulmbacher Land für Radfahrer zum "Radler-Paradies". Spezialitäten aller Art für den verwöhnten Gaumen gibt es hier wie sonst nirgendwo.

Auf den Höhen im Norden der Region laden die dichten, dunkelgrünen Tannen- und Fichtenwälder des geheimnisvollen Frankenwaldes zu ausgedehnten Wanderungen in würzig-klarer, unverbrauchter Luft ein.

Im östlichen Teil des Kulmbacher Landes bestimmen die Ausläufer des "granitenen Hufeisens", des sagenumwobenen Fichtelgebirges, das Bild. Ein ausgezeichnetes Natur-, Freizeit- und Erholungsangebot für die ganze Familie hat hier seit jeher Tradition.

Den westlichen Teil des Kulmbacher Landes prägt die Fränkische Schweiz. Mit ihren bizarren Felsformationen, Wacholderhängen und kleinen Hausbrauereien ein echter Geheimtipp abseits der großen Tourismusströme.

Und schließlich, mitten durch diese facettenreiche Landschaft fließt der Main. Noch schmal, verträumt und mäandrierend, führen seine beiden Quellflüsse als Weißer Main und Roter Main in grünen Tälern quer durch den Landkreis, bevor sie sich dann gleich hinter Kulmbachs Stadtgrenzen vereinen.

Das Kulmbacher Land: Natur, Kultur und Freizeitspaß mal vier... ein wirklich gutes und immer noch sehr günstiges Angebot! Begleiten Sie uns also auf einer Reise durch die Stadt Kulmbach und ihr vier- und vielseitiges Umland. Wir zeigen Ihnen Typisches und Liebenswertes, bekannte Sehenswürdigkeiten und versteckte Kleinode... und wie offenbaren Ihnen echte Geheimtipps: Attraktionen und Stationen im Kulmbacher Land, die Sie keinesfalls versäumen sollten, wenn Sie uns, hoffentlich sehr bald schon, in einem der schönsten Stücke Deutschlands besuchen.

Es würde Stunden dauern, um alle Schönheiten des Kulmbacher Landes aufzuzählen. Wir haben Ihnen einige Links bereitgestellt. Schauen Sie sich doch mal im Kulmbacher Land um.

 

 

Kontakt

Haben Sie Wünsche, Vorschläge oder Anregungen? Möchten Sie mit uns ins Gespräch kommen? Schreiben Sie uns eine E-Mail unter

soziaghi-thurnau@t-online.de

Brigitte Soziaghi

Kreisvorsitzende

In der Sonnenleite 7, 95349 Thurnau

Tel. 09228/1749

  Archiv

FU Bezirksversammlung

Über 200 Frauen fanden sich in Bad Staffelstein zur Bezirksversammlung der Frauen-Union ein. Viele Ehrengäste waren dabei, natürlich auch die Landesvorsitzender der Frauen-Union Angelika Niebler. Das Rahmenprogramm umfasst auch eine tolle Modenschau und ein tolles Kuchenbufett.

 

 

Wahlkampf für Emmi Zeulner

Mitglieder des Kreisverbandes der FU Kulmbach unterstützten Emmi Zeulner bei ihrem Wahlkampf am Infostand.

 

 

"Kinder und Jugendliche im Netz"    

Der FU Kreisverband Kulmbach hatte zu einer Informationsveranstaltung zum Thema: "Kinder und Jugendliche im Netz" eingeladen. Katrin Schamel vom Polizeipräsidium Bayreuth schilderte anschaulich die Gefahren, die durch Cyber-Mobbing und Cyber-Grooming enstehen können. Diese beiden Phänomene sind sehr jung, weswegen es nur wenige wissenschaftliche Studien über das Ausmaß des Problems gibt. Unbestritten ist aber die Verlagerung von Teilen des Lebens von Jugendlichen ins Internet. Der Eingriff erfolgt rund um die Uhr in das Privatleben. Cyber-Mobbing endet nicht nach der Schule oder der Arbeit, die eigenen vier Wände schützen nicht vor Mobbing-Attacken. Das Publikum ist unüberschaubar groß und Inhalte verbreiten sich extrem schnell. Beim Cyber-Crooming geht es um die gezielte Anbahnung sexueller Kontakte mit Minderjährigen über das Internet. Die Täter geben sich in Chats gegenüber Kindern oder jugendlichen als gleichaltrig aus, um sich das Vertrauen der Minderjährigen zu erschleichen. Meist mit dem Ziel, sich auch in der "realen" Welt mit ihnen zu treffen und sie zu missbrauchen.

Die Chronik des FU-Kreisverbandes Kulmbach

27.07.2015

Was bisher geschah...

Chronik des FU-Kreisverbandes Kulmbach

1975 war ein Jahr mit vielen geschichtsträchtigen Ereignissen. So erhielt der Atomphysiker Andrej Sacharov den Friedensnobelpreis und konnte ihn nicht annehmen, weil das damalige Regime der Sowjetunion ihn nicht ausreisen ließ. Der Vietnam-Krieg wurde beendet und in der Bundesrepublik Deutschland regierte als Bundeskanzler Helmut Schmidt, nachdem im Jahr zuvor Willy Brand über den Spionagefall Guillaume gestürzt war. In Bayern hatte die CSU 1974 einen überragenden Sieg errungen. Ministerpräsident Alfons Goppel konnte auf eine CSU bauen, die 62,1 Prozent der Stimmen geholt hatte.  

In Kulmbach war Herbert Hofmann wieder zum Landtagsabgeordneten gewählt worden und wirkte gleichzeitig als Vorsitzender der CSU-Fraktion im Kreistag, in deren Reihen Martha Schaller als einzige Frau vertreten war. Schon zwei Jahre vorher hatte sich in der Stadt Kulmbach eine Gruppe Frauen zur Frauenunion zusammengefunden.  

 

Im April 1975 war es dann soweit: auch im Landkreis Kulmbach sollte eine Frauenunion gegründet werden, um für die organisatorische Grundlage für weitere Gründungen in den Gemeinden zu sorgen. Kreisvorsitzende wurde Martha Schaller, die diese Position einige Jahrzehnte lang mit großem Erfolg innehatte.  

 

Schon im Januar 1976 sagte Martha Schaller in einer Veranstaltung deutlich, worum es ihr in ihrem Streben immer noch geht: „Mehr Mitbestimmung für die Frau“ und „Vereinbarkeit von Familien- und Berufsleben“. Die Frauenunion ließ und läss tsich dennoch nicht thematisch nur in die sozial- und familienpolitische Ecke schieben, auch innen- und außenpolitische Probleme wurden in den diversen Veranstaltungen der Frauenunion behandelt. Betriebsbesichtigungen gehörten zu den Veranstaltungen genauso wie Besuche in Alten- und Kinderheimen; die politische Prominenz gab sich bei der Kulmbacher Frauenunion die Klinke in die Hand. Auch handfeste politische Forderungen der Frauenunion konnten gegen den anfänglichen Widerstand der Verantwortlichen in der CSU und auch in den anderen Parteien durchgesetzt werden. Jahrelang kämpften die CSU-Frauen im Kulmbacher Stadtrat für einen Kinderhort, seit 1992 gibt es ihn und im Jahr 1994 wurde er um eine weitere Gruppe erweitert.  

 

Die Geschichte der Frauenunion Kulmbach ist auch die Geschichte von Martha Schaller, der es gelungen ist, aus kleinen Anfängen eine schlagkräftige Organisation mit ca. 240 Mitgliedern in 9 Ortsverbänden zu schaffen. Martha Schaller wurde aufgrund ihrer unbestreitbaren Verdienste 1983 zur Bezirksvorsitzenden gewählt, kandidierte 1981 als Listenkandidatin zum Bundestag und wurde 1990 in den Bezirkstag gewählt, wo sie bis 2003 unsere Region vertrat. Zusammen mit Lieselotte Schneider vertrat sie die CSU-Frauen in der Kreistagsfraktion.  

 

Die Frauen in der Frauenunion Kulmbach haben in den vergangenen Jahren gezeigt, wie sie mit Mut und Beharrlichkeit das Ziel, ihre gleichberechtigte Vertretung in Politik und Gesellschaft durchzusetzen, erreichen konnte.   

 

Margret von Schkopp übernahm 1997 die Führung des FU-Kreisverbandes, nachdem sie viele Jahre zuvor den Posten der Schriftführerin innehatte. Unermüdlich hat sie sich für die Belange der Familien, Frauen und Senioren eingesetzt. Dabei standen Pflichtbewusstsein und Verantwortung dem Nächsten gegenüber immer im Vordergrund. Im Jahr 2000 feierte der Kreisverband der FU Kulmbach sein 25jähriges Jubiläum. Ehrengast war die damalige Staatsministerin Barbara Stamm.  

 

Nach ihrem Tod im Frühjahr 2008 wurde ihre bisherige Stellvertreterin, Christa Müller zur neuen Vorsitzenden gewählt bis zu ihrem Tod im Jahr 2010. Danach führten Birgit Benker und Karin Weinmann, die bisher stellvertretenden Vorsitzenden den Kreisverband. Im Jahre 2011 übernahm Brigitte Soziaghi, die bisherige Schriftführerin, den Vorsitz des Kreisverbandes. Seit 2008 ist der Kreisverband auch im Internet zu finden.   

 

Die Ortsverbände des FU-Kreisverbandes:

  

Frauenunion Himmelkron

Im November 1984 wurde der Ortsverband der Frauenunion Himmelkron mit 10 Mitgliedern gegründet. Erste Ortsvorsitzende wurde Gertraud Hartmann aus Gössenreuth. 1989 wurde Helga Benker zur Vorsitzenden gewählt. Politisch engagiert führte sie den Ortsverband bis zum Herbst 1993. Aus gesundheitlichen Gründen musste sie ihr Amt niederlegen. Gertraud Hartmann und Brigitte Bräutigam überbrückten die Zeit bis zur Wahl 1995. Dann wurde Christine Wunderlich zur Vorsitzenden gewählt und 2011 von Birgit Benker abgelöst. Das Maibaum aufstellen und die Beteiligung der Frauenunion mit einem Käsestand am Straßenfest der Gemeinde Himmelkron sind bereits zur Tradition geworden. Dazu kommen politische Veranstaltungen. Eine tolle Jubiläumsfeier zum 30jährigen Bestehen hatten die Himmelkroner im Januar d. J. arrangiert. 

 

Frauenunion Mainleus

Die Frauenunion Mainleus wurde 1978 gegründet. Von diesem Zeitpunkt an führte Lieselotte Schneider den Ortsverband bis 1993, mit einer zweijährigen Unterbrechung: von 1985 bis 1987 war Christa Wenzel Vorsitzende. Von 1993 bis 2010 führte Christa Müller den Ortsverband und wurde nach deren Tod von Diana Ott abgelöst. Unter ihrer Führung wurde eine umfassende Pflegedokumentation erstellt und Plätzchenwettbewerbe durchgeführt. Die Beteiligung am Mainleuser Weihnachtsmarkt war schon Tradition. Monatliche Stammtische, die immer recht gut besucht sind, unterrichten die Mitglieder über aktuelle Fragen der Gemeindepolitik ebenso wie über allgemein interessierende Probleme. Jährlich findet eine Spargelfahrt. Anfang Juni statt sowie ein Theaterbesuch in der Naturbühne Trebgast. Natürlich werden auch Betriebsbesichtigungen u. ä. angeboten. Der Ortsverband wurde 2014 aufgelöst, weil sich die bisherige Vorsitzende nicht mehr zur Wahl stellte und keine Nachfolgerin gefunden wurde.   

 

Frauenunion Kulmbach

Die FU Kulmbach wurde 1973 gegründet. Roselotte Hofmann, die Frau des Altlandrats Herbert Hofmann war eines der Gründungsmitglieder. Erste Vorsitzende wurde Ellen Walther-Naglo. Sie wurde 1983 von Monika Rosenberger abgelöst, die bis heute den Ortsverband führt. Der Ortsverband hat sich seither mit vielen kommunalpolitischen Themen befasst wie Abenteuerspielplatz, Problem Ausländerkinder, neues Ehe- und Familienrecht, Heilkräuter aus dem Garten, das Abfallwirtschaftskonzept und seine Folgen, neue Medien und ihre Auswirkungen, Pflegeversicherungen u. v. m. Oster- und Weihnachtsbesuche im Waisenhaus und Bürgerspital gehören zum Jahresprogramm wie viele Betriebsbesichtigungen. Das beliebte Burgfest wurde einige Jahre von der Frauenunion ausgerichtet. Der Ortsverband wird seit 2015 von Jennifer Grafunder geleitet. 

 

Frauenunion Ködnitz

Der Ortsverband Ködnitz wurde 1978 gegründet. Den Vorsitz übernahm Christine Nerrlich bis 1987. Ihre Nachfolgerin wurde Helga Merkel. Leider wurde der Ortsverband mittlerweile wieder aufgelöst.  

 

Frauenunion Kupferberg

Die FU Kupferberg gibt es seit 1992, gegründet durch die damalige erste Vorsitzende Käthe Schott. Nach ihr führte Eleonore Kießling den Ortsverband. Sie wurde mittlerweile durch Edeltraud Marquardt abgelöst. Im Jahresprogramm der Kupferberger Frauen stehen viele Themen und Aktionen. Jährlich organisieren sie das Maibaumaufstellen. Wanderungen, Theaterbesuch, Busfahrten, Grillfest und der Cäcilienmarkt kurz vor Weihnachten gehören ebenfalls zum Repertoire wie politische Veranstaltungen und Besuche in den Nachbargemeinden. Neue Vorsitzende ab 2013 ist Irmgard Holhut, die auch Veranstaltungen zusammen mit anderen Ortsverbänden organisiert wie z. B. Besuche.

 

Frauenunion Stadtsteinach

1981 wurdedie FU Stadtsteinach gegründet. Als Initiatorin und auch 1. Vorsitzende fungierte Stadträtin Grete Zeyer. Derzeit führt Evelin Hofmeister den Ortsverband. Weihnachten und Ostern überraschen sie die Patienten im Krankenhaus mit selbstgebastelten Geschenken. Die Bewirtung der Senioren anlässlich der Weihnachtsfeier der Stadt Stadtsteinach gehören ebenfalls zum Jahresprogramm wie die Maiwanderung, ein Grillfest und der monatliche Stammtisch. Ihre Ziele: Familienpolitik – auf allen politischen Ebenen – mitzubestimmen und durchzusetzen. Bei den Bürgerinnen der Stadt soll das Interesse zur aktiven Mitarbeit in der Kommunalpolitik geweckt werden. Der Ortsverband wurde 2010 aufgelöst, weil niemand mehr den Vorsitz übernehmen wollte.   

Frauenunion Marktleugast

Sie wurde 1983 gegründet von Cilly Zahl. Unter dem Vorsitz von Monika Hübner entwickelte sich der Ortsverband. Die Frauen unterstützten den CSU-Ortsverband in gesellschaftlichen und kommunalpolitischen Unternehmungen. Die Betreuung derSenioren in den beiden örtlichen Seniorenheimen gehörte zu ihren Aufgaben. Der Ortsverband wurde leider aufgelöst. Im Jahre 2010 wurde in Marktleugast wiederein FU-Ortsverband gegründet unter Führung von Margret Schoberth. Muttertagsaktion und Informationsveranstaltungen, sowie die Unterstützung des Hortes in Marktleugast z.B. mit einem Bücherbazar stehen im Focus der Damen aus Marktleugast.  

 

Frauenunion Untersteinach

Den Ortsverband gibt es seit 1982. Seitdem war Erika Angermann die Vorsitzende. Die Hauptaktivitäten gelten den Senioren der Gemeinde. Regelmäßige Treffen finden einmal monatlich statt, der CSU-Ortsverband wird mit Anregungen unterstützt. Seit 2013 ist Heidi Werner die neue Vorsitzende.

   

Frauenunion Thurnau

Der Ortsverband wurde 2001 von der damaligen Vorsitzenden Dr. Rita Fischer gegründet, die 2002 zur Bürgermeisterin gewählt wurde. Danach fanden nur vereinzelt Aktivitäten statt. Im März 2007 wählten die Thurnauer Frauen Brigitte Soziaghi zur neuen Vorsitzenden. Bereits zweimal organisierten die Mitglieder seither Frühschoppen und Kaffeeklatsch mit dem Bundestagsabgeordneten Dr. Karl-Theodor zu Guttenberg im Schloss. Eine Internetseite wurde erstellt. Theaterbesuche, Stammtisch und Vorträge gehören zum Jahresprogramm ebenso wie Besuche in den Nachbargemeinden und der Besuch des Seniorendorfes zum Valentinstag. Informationsveranstaltungen z. B. zu Änderungen im Pflegebereich ergänzen das Programm. 

 

Frauenunion Presseck

Dieser Ortsverband wurde 2008 gegründet. Vorsitzende Christine Schoch ist seither als Vorsitzende Ansprechpartnerin für die Oberlandgemeinden. Christine Schoch strebt einen ständigen Erfahrungsaustausch mit den Frauen der anderen FU-Ortsverbände sowie den Kreis- und Bezirksvorsitzenden an. Durchgeführt werden sollen Informationsveranstaltungen zu allen interessierenden Themen. Vorstellen kann sich die Presseckerin auch Aktionen für gemeinnützige Einrichtungen durchzuführen. Durch die Neugründung einer Frauen-Union im Oberland will sie auch den Vertreterinnen im Kreis-, Bezirks-und Landtag den Rücken stärken. Schoch ruft interessierte Frauen aus den Nachbarkommunen wie Rugendorf und Grafengehaig auf, sich im zukünftigenOrtsverband Presseck mit zu engagieren, da es in diesen Gemeinden bisher keineeigene Frauen-Union gibt. Der "junge" Ortsverband führte bereitseinige öffentliche Veranstaltungen durch und pflegt rege Kontakte mit den benachbarten Kreisverbänden Hof und Kronach. Die Teilnahme am Weihnachtsmarkt in Wartenfels gehört auch dazu und verschiedene Lesungen oderInfoveranstaltungen. Das Stärkeantrinken in Presseck hat sich herumgesprochen und Gäste dorthin gelockt. Der Ortsverband ruht derzeit.

 

Frauenunion Neudrossenfeld

Gegründet 2011, Vorsitzende Sabine Schertel. Informationsveranstaltungen (z.B. Dorfladen), Losbuden und Flohmärkte werden veranstaltet, dessen Erlös an wohltätige Einrichtungen in der Gemeinde gespendet wird.  

 

Frauenunion Ludwigschorgast

Ebenfalls gegründet 2011, Vorsitzende Heike Köhler. Aktivitäten wie Brauereibesuche oder Besuch der Basilika in Marienweiher oder auch Kosmetik für die Frau u. ähnliches. Die Beteiligung am Weihnachtsmarkt stand auch auf dem Programm der Ludwigschorgaster.