FU-Fördermitgliedschaft für Männer und Frauen

Die FU-Landesversammlung beschloss die Einführung einer Fördermitgliedschaft

Fördermitgliedschaften sollen künftig in der Frauen-Union möglich sein. Dies beschloss heute eine überwiegende Mehrheit der Delegierten der Frauen-Union Bayern auf ihrer Landesversammlung in Essenbach. Die Frauen-Union Bayern öffnet sich damit für weibliche und männliche Förderer, die sie stärker an ihre Aktivitäten binden will. Zudem können künftig andere Organisationen, die die Zielsetzungen der Frauen-Union unterstützen, Mitglied in einem FU-Förderkreis werden, den die Frauen-Union ebenfalls auf ihrer Landesversammlung eingerichtet hat. Von den 178 anwesenden Delegierten stimmten 129 Frauen für die strukturelle Neuerung der zweitgrößten Arbeitsgemeinschaft der CSU und 49 Frauen stimmten dagegen.

Dem Beschluss zu den Fördermitgliedschaften ging eine kontroverse Debatte voraus. Angelika Niebler, die Landesvorsitzende der Frauen-Union Bayern, erklärte zu den Beweggründen: "Aus vielen Begegnungen und Gesprächen weiß ich, dass die Arbeit von uns Frauen in der Frauen-Union sehr wertgeschätzt wird. Nicht jede Unterstützerin will aber gleich Mitglied in der Frauen-Union werden und Männer können nicht als Mitglied beitreten. Für die Persönlichkeiten, die ihre Unterstützung unserer Arbeit und Aktivitäten zeigen wollen, ist eine Fördermitgliedschaft ideal. Und die Frauen-Union verbreitert damit ihr Netzwerk und öffnet sich noch stärker dem Dialog."

Weitere Informationen: Flyer Fördermitgliedschaft/Förderkreis

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.