Angelika Niebler erneut auf Platz 2 der CSU-Europa-Liste

 
(c)2018 Foto: Christian Aron

Bei der Delegierten-Versammlung der CSU zur Aufstellung der CSU-Europaliste ist am Wochenende in München die stellvertretende Parteivorsitzende der CSU und langjährige oberbayerische Europaabgeordnete, Prof. Dr. Angelika Niebler, erneut für Platz 2 nominiert worden.

„Das Spitzenteam der CSU-Europaliste ist bestens aufgestellt“, erklärte Angelika Niebler anschließend und zeigte sich insbesondere mit der paritätischen Besetzung der ersten 10 Listenplätze sehr zufrieden. „Dass Manfred Weber, der gerade von der gesamten EVP mit großer Mehrheit zum europäischen Spitzenkandidaten gewählt wurde, unsere Liste in Bayern anführt, ist ein echter Glücksfall und bietet Extraschubkraft“, so Niebler weiter. Sie freue sich auf den bevorstehenden Wahlkampf, weil dies auch eine Chance sei, den Menschen das bürgernahe Europa zu erläutern.

Auch die Entscheidung der Agrarexpertin und amtierenden Drogenbeauftragten der Bundesregierung, Marlene Mortler, MdB, sich um einen Platz im Europäischen Parlament zu bewerben, begrüßte Niebler: „Ihre Expertise ist wichtig: Die CSU war und ist die erste Adresse für die Landwirte – auch und gerade in Europa.“

Jetzt gehe es darum, einen besonnenen Wahlkampf zu führen, sich von Populisten nicht provozieren zu lassen, sondern für eine Europäische Union zu bewerben, die für Demokratie, Sicherheit und Wohlstand stehe.

Die CSU-Liste zur Europawahl 2019 finden Sie hier.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.