Mit Expertise in strategisch wichtigen Positionen

 
Daniela Ludwig und Dorothee Bär

Zur Berufung von Dorothee Bär (MdB) ins Bundeskabinett als Staatsministerin für Digitalisierung und Daniela Ludwig (MdB) als stellvertretende Generalsekretärin erklärt die Landesvorsitzende der Frauen-Union und stellvertretende Parteivorsitzende, Prof. Dr. Angelika Niebler (MdEP):

Die Frauen-Union ist nicht nur die mitgliederstärkste Arbeitsgemeinschaft der CSU, sondern trägt mit ihrer Expertise maßgeblich dazu bei, die politische Handschrift der CSU bürgernah und pragmatisch zu gestalten. Die Berufung von Dorothee Bär als Staatsministerin im Bundeskanzleramt für Digitalisierung ist ein großartiges Signal. Bereits in ihrer bisherigen Funktion als Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur hat sich Dorothee Bär mit ihrem Engagement in diesem Bereich über die Parteigrenzen und vor allem in der digitalen Community hohe Anerkennung erworben. Sie wird mit ihrer Expertise dieses Megathema, das für die Zukunftsfähigkeit unseres Landes und unserer Wirtschaft von maßgeblicher Bedeutung ist, an dieser Schnittstelle im Bundeskabinett erfolgreich vorantreiben.

Mit Daniela Ludwig als neuer stellvertretenden Generalsekretärin verstärkt die CSU ihr Führungsteam in der Landesleitung um eine erfahrene Parlamentarierin, die im Bundestag wie in ihrem Stimmkreis mit großer Sachkunde und Engagement für die Belange der Bürgerinnen und Bürger kämpft. Gremienerfahren, meinungsstark und bereit zum offenen, aber fairen Diskurs wird Daniela Ludwig, die als langjährige stellvertretende FU-Landesvorsitzende großartige Arbeit leistet, eine wichtige Verstärkung für den neuen Generalsekretär Markus Blume sein.

Damit sind die Frauen in der CSU in weiteren strategisch wichtigen Positionen vertreten. Im Parteivorstand sind drei der fünf stellvertretenden Partei-Vorsitzenden weiblich, ebenso der Vorsitz der CSU-Gruppe im Europäischen Parlament. Auch im neugewählten Bundestag hat eine Reihe von Kolleginnen aus der Frauen-Union Führungsfunktionen übernommen wie beispielsweise den Vorsitz des Bundestags-Innenausschusses.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.